Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1339 jünger > >>|  

HANSA Innovation Circle: eine Studie zum Bad der Zukunft

(17.8.2007) Die Firma NOA Design hat im Rahmen der Zusammenarbeit mit Hansa eine Studie zum Bad der Zukunft entwickelt. Mit dem HANSA Innovation Circle zeigen das Unternehmen und die Designer einen Ausschnitt möglicher Produkt- und Gestaltungsmöglichkeiten für das Bad. Dabei stehen für Hansa nicht nur Armaturen, sondern ein ganzheitliches Konzept im Vordergrund.

Die visionären Bad-Lösungen des Hansa Innovation Circle sind das Ergebnis eingehender Marktanalysen und Trendforschungen, die ein Bild der Verbraucherbedürfnisse von morgen zeichnen. Der Innovation Circle zeigt mögliche zukünftige Badlösung auf und gibt den Ideen und Visionen der Designer ein Gesicht.

Multifunktionalität und individuelle Lösungen

Heutige Bäder zeigen sich immer noch stark als Sammelsurien herstellerorientierter Einzelprodukte. Auch "Designer-Bäder" bieten lediglich einen veralteten Ansatz ganzheitlicher Badgestaltung, denn diese beschränken sich meist auf aufeinander abgestimmte Formen und Farben. Ziel der Studie von NOA Design und Hansa sind integrative Produktlösungen auf Basis einer zukunftsorientierten ganzheitlichen Betrachtungsweise. Die Funktionen in den unterschiedlichen Bereichen wie z.B. Waschtisch oder Wanne verschmelzen miteinander. So stehen die Integration und innovative Kombination von Technologien und Funktionalitäten im Vordergrund. Dies entspricht den sich ändernden Anforderungen und Wünschen der Nutzer.

Im Hansa Innovation Circle erhält Multifunktionalität eine neue Bedeutung. So bietet der Spiegel über dem Waschtisch gleichzeitig als Bildschirm Information und Entertainment, und die Badewanne wird zum Kommunikationszentrum. Während das WC über Features zur Gesundheitsvorsorge verfügt, kann sich der Nutzer im Entspannungsbereich mit einer Sauerstoffbehandlung und einem Sonnenbad verwöhnen.

Neben der Verschmelzung und Multifunktionalität von Waschplatz, Wanne oder Dusche stehen Produktdetails im Vordergrund, die das Leben angenehmer und leichter machen, wie zum Beispiel selbstreinigende Waschbecken oder Wannen. Die richtige Wohlfühl-Atmosphäre schafft der Einsatz von Licht und Farben. Was in der "Wasser Erleben"-Welt von Hansa bereits seit Jahren umgesetzt wird, wird hier weiter verfolgt. Neben Licht und Farben, die das Wasser inszenieren und dabei anregend bis entspannend wirken, wird der Wasserstrahl individuell den Nutzerbedürfnissen angepasst. Die Wasserstrahlen ändern sich in Form, Breite und optischer Erscheinung, um das Mundspülen, das Reinigen des Nassrasierers oder das Händewaschen möglichst komfortabel zu gestalten.


Visionen, Innovationskraft und die Verantwortung für die Zukunft haben Hansa und NOA Design angetrieben, mit dem Hansa Innovation Circle eine Plattform für die Zukunftsforschung und Produktentwicklung zu schaffen. Auf ihr werden auch weiterhin Ideen für innovative Lösungen entstehen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)