Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1362 jünger > >>|  

A+S-Mieterportal ermöglicht, Verbräuche zeitnah zu beeinflussen

(22.8.2007) Die A+S Gesellschaft für Heizkostenmessung und -abrechnung m.b.H. hat bei einem Großteil ihrer Kunden aus dem privaten und gewerblichen Bereich die althergebrachten Verdunster durch Funkheizkostenverteiler ersetzt, die dem Verbraucher lästige Terminabsprachen ersparen, Ablesefehler ausschließen und stichtaggenau für eine fehlerfreie Abrechnung sorgen. Der hohe Bestand von Gerätetypen mit Funkauslesung, wozu auch zunehmend Wasserzähler gehören, bietet der A+S GmbH die notwendige Voraussetzung, dem Kundenkreis als zusätzliche Serviceleistung eine Systemlösung an die Hand zu geben, durch die sich private und gewerbliche Verwalter jederzeit selbst über den aktuellen Heiz- und Wasserverbrauch informieren können.


Mit dem System A+S-Mieterportal kann jeder Wohnungsnutzer oder Hauseigentümer mit Internetanschluss zu jeder Zeit seine Verbrauchswerte erfahren, sie mit der gleichen Vorjahresperiode vergleichen, oder auch mit anonymisierten Messdaten aus der gesamten Wohneinheit in Bezug setzen und so seinen Verbrauch beeinflussen. Im gewerblichen Bereich bietet der transparente Ableseprozess eine erhöhte Sicherheit bei der Überwachung von Leerständen. So kann z.B. durch eine Fehlermeldungen (z.B. bei der Manipulation von Messgeräten) bzw. durch angezeigte Verbrauchswerte in leer stehenden Wohnungen (Leckageerkennung) zeitnah reagiert werden. Diese Früherkennung per Mausklick, kann eine jährliche Verbrauchsabrechnung logischerweise nicht bieten, weil sie dem Verwalter erst einige Zeit nach dem Stichtag zur Verfügung steht und nur den undifferenzierten Jahresverbrauch ausweist.

A+S-Kunden können sich via Internet auf der A+S-Homepage unter "Mieterportal" mit einer persönlichen Kennung einloggen und das aktuelle Ergebnis der elektronischen Ablesung ihrer Immobilien verfolgen. Nicht nur das: Der Kunde findet auch weitergehende Informationen rund um die Heizkostenabrechnung.

Geschäftsführer Ralf Schlotbohm: "Mit diesem Service wollen wir nicht nur die Arbeit der Verwalter erleichtern, sondern auch das Verbrauchsverhalten der Mieter befördern. Wenn allein schon die exakte Jahresmessung des Verbrauchs zu einer Verhaltensänderung im Umgang mit Energie geführt hat, wird die jetzt geschaffene Möglichkeit der zeitnahen Verbrauchskontrolle bei Betreibern und Nutzern einen weiteren positiven Sensibilisierungseffekt auslösen."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)