Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1467 jünger > >>|  

Broschüre: Ausgereifte Feuerstätten sorgen für sinkende Emissionen

<!---->(7.9.2007) Jahr für Jahr wächst die Zahl moderner, emissionsarmer Feuerstätten, während gleichzeitig Geräte mit veralteter Feuerungstechnik ausgetauscht oder stillgelegt werden. Auf diese Weise ändert sich am Bestand der bundesweit rund 14 Millionen Anlagen insgesamt wenig. Während die Zahl der Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkamine mit moderner Technik auf mittlerweile mehr als neun Millionen gestiegen ist, nimmt die Zahl der Altgeräte kontinuierlich ab. Hierdurch sinkt der Gesamtausstoß der Emissionen nachhaltig - betont der Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. (HKI).

Abgesehen davon, dass bei älteren Geräten ein Großteil der vorhandenen Energie wegen des relativ geringen Wirkungsgrades ungenutzt verloren geht, verursachen sie unnötig viele Emissionen, die nicht nur der Umwelt schaden, sondern manchmal auch den Nachbarn belästigen. Ein modernes Festbrennstoffgerät erzielt heute einen Wirkungsgrad von 75 Prozent und mehr. Und durch die besondere Geometrie des geschlossenen Feuerraums kommt es zu einer schadstoffarmen Verbrennung, bei der die Heizenergie der Brennstoffe optimal genutzt wird.

Moderne Gerätetechnik - gut für den Geldbeutel und die eigene Gesundheit

Feste Brennstoffe wie Scheitholz, Holzpellets, Braunkohlen- und Holzbriketts können in Geräten mit moderner Feuerungstechnik heute weitgehend umweltverträglich eingesetzt werden. Probleme entstehen nur durch eine unsachgemäße Bedienung, nicht geeignete Brennstoffe, eine veraltete Technik oder der Anschluss an einen ungeeigneten Schornstein. Wer also noch im Besitz eines mehr als 30 Jahre alten Ofens ist, sollte das unwirtschaftliche Gerät durch einen modernen Kaminofen oder einen entsprechenden Heizkamineinsatz ersetzen. Bei einem - zum neuen Gerät passenden - Schornstein sind dann der Einbau und die Installation in der Regel ohne großen Aufwand durchzuführen.

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. bietet dazu eine Informationsbroschüre an, die in verständlicher Form alle wesentlichen Fragen zu Anschaffung, Einbau und Betrieb von Feuerstätten für Festbrennstoffe behandelt. Die "Kleine Heizfibel" kann kostenlos per E-Mail an hki@dr-schulz-bc.de angefordert werden - und steht zudem unter hki-online.de im PDF-Format zum Download bereit.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)