Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1638 jünger > >>|  

Biometrische Komplettlösung einbaufertig für Türen

<!---->(10.10.2007) Ekey Biometric Systems bringt einen biometrischen Fingerprint-Reader auf dem Markt, der inklusive dazugehöriger Steuereinheit vollständig in Alu-, Holz- oder Kunststoff-Türen sowie Sprechanlagen integriert werden kann. Solche Türöffner machen Haustürschlüssel in letzter Konsequenz überflüssig.

"ekey TOCAhome integra ist nun vollständig", sagt Signot Keldorfer, Geschäftsführer von ekey, und verspricht, "dass es Herstellern hierdurch erstmals möglich wird, Türenkomplettlösungen im Werk fertig zu installieren und auszuliefern. Kunden profitieren von der bewährten ekey-Technologie, ohne dass bei der Türmontage noch eine Installation der Biometrie vorgenommen werden muss. Der Finger ist die Grundlage für die modernste biometrische Technik, die unauffällig in das Türblatt eingebaut wird. Damit ist der Zutritt zu Häusern, Büros oder Wohnungen einfacher, komfortabler, sicherer - und fast unsichtbar."

Kompakte Lösung

Um ekey TOCAhome integra zu bedienen, muss der Anwender zunächst seinen Fingerabdruck speichern. Dazu wird der Finger über den Scanner gezogen. Die charakteristischen biometrischen Daten des Fingers werden dann in einen binären Code umgewandelt und dieser wird intern abgelegt. Beim nochmaligen Betätigen des Fingerscanners werden die Daten mit dem gespeicherten Original verglichen. Wenn sie übereinstimmen, wird die Tür geöffnet.

Das Zutrittssystem ekey TOCAhome integra besteht aus einem Fingerscanner sowie einer Steuereinheit, die miteinander über eine verschlüsselte Leitung verbunden sind, und beide vom Türen-Hersteller in das Türblatt eingebaut werden. Der Fingerscanner ist witterungsbeständig gegen Extremtemperaturen, Regen und Sonne. Von der Steuereinheit, die auch der Stromversorgung dient, werden Türöffner oder elektrisches Schloss angesteuert. Auch Alarmanlagen können mit dem Fingerabdruck scharf geschaltet werden.

Zielgruppe der neuen Produktlinie integra sind Türen-Hersteller im weitesten Sinne, also zum Beispiel auch Schreinerwerkstätten, die den biometrischen Fingerscanner in ihre Türen einbauen und dann an den Endverbraucher als Komplettlösung liefern wollen. ekey TOCAhome integra wird somit fertig montiert, angeschlossen und betriebsbereit mitsamt der Tür an den Kunden geliefert. Kein zusätzlicher Installations- und Montageaufwand ist mehr erforderlich.

Elegantes Design und Hightech

Die Standardvariante des Fingerscanners wird serienmäßig mit einem Edelstahldekor geliefert und kommt damit dem aktuellen Trend nach. Das Dekorelement ist optional auch in 24 Karat vergoldet oder in weiß erhältlich. Die Steuereinheit, deren Bedienfeld am inneren Türfalz positioniert wird, verschwindet bei geschlossener Türe vollständig.

Ein neuer Prozessor und eine neue Software sollen die ekey TOCA-Produkte noch schneller, sicherer und unempfindlicher machen. Die neuen Geräte würden laut Hersteller auch stark beanspruchte Finger wie zum Beispiel jene von Handwerkern, sowie Kinderfinger und die von älteren Leuten problemlos erkennen können. Außerdem lerne die Software mit: Sie erkennt das Wachstum von Kinderfingern und reagiert auf Veränderungen der Benutzergewohnheiten.

Von 99 Fingerabdrücke ...

ekey TOCAhome integra ist gedacht für Private, Vereine und mittelständische Unternehmen. Bis zu 99 verschiedene Fingerabdrücke können lokal gespeichert werden - dazu wird kein PC benötigt. Das System ist über Vertriebspartner in ganz Europa erhältlich.

... bis 2.000 Finger

Auch für mittelständische und große Unternehmen hat Ekey eine biometrische Zutrittslösung: Sie heißt ekey TOCAnet integra und speichert standortübergreifend bis zu 2.000 Finger pro Fingerprint-Reader. Über einen Server können außerdem unbegrenzt viele Fingerabdrücke, Benutzer und Fingerprint-Reader verwaltet werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)