Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1643 jünger > >>|  

Haustür-Renovierung: große Wirkung - wenig Aufwand

(10.10.2007) Der Eingang gilt bekanntermaßen als Visitenkarte eines Hauses. Darum gibt eine Haustür auch keine gute Empfehlung mehr ab, wenn sie nicht nur alt ist sondern auch schäbig aussieht. Dabei muss die Erneuerung einer Haustüranlage weder aufwändig noch über die Maßen kostspielig sein.

Mangelhafte Optik, fehlende Sicherheit, hohe Energieverluste, ... - die Liste der Nachteile älterer Haustüren ist lang. Wenn das Gesamtbild der Fassade leidet und undichte Türen ohne Wärmedämmung die Energiekosten treiben, wird es Zeit, das veraltete Modell durch eine moderne Haustür zu ersetzen. Im Trend liegen Türanlagen aus Aluminium. Nicht ohne Grund, denn das Material ist witterungsbeständig, formstabil und pflegeleicht. Besonders edel wirkt das Entrée durch den dunklen Farbton Anthrazit oder warme Holztöne wie das Eichendekor Golden Oak (siehe auch Beitrag "Aluminium-Haustür mit Holzdekor" vom 27.7.2006). Eine großzügig wirkende, flügelüberdeckende Füllung, wie sie beispielsweise Hersteller Hörmann auf der Außen- und auch auf der Innenseite anbietet, gibt der Haustür außerdem einen exklusiven Charakter. Griffe aus Edelstahl und integrierte Motivgläser verstärken den hochwertigen Eindruck.

Auch der erhöhte Einbruchschutz spricht für eine moderne Haustür. Denn alle zwei bis drei Minuten geschieht statistisch gesehen in Deutschland ein Einbruch und die Haustür muss dabei am meisten leiden. Das Risiko verringert sich deutlich, wenn die Tür mit einer zuverlässigen Sicherheitsausstattung ausgerüstet ist. Dazu gehören beispielsweise Fünffachverriegelung, Sicherungsbolzen und Sicherheits-Rosette. Ein weiterer Vorteil: Hochwertige Haustüren wie beispielsweise die Modelle der TopPrestige Plus-Serie von Hörmann verfügen über bis zu 50 Prozent höhere Wärmedämmwerte im Vergleich zu herkömmlichen Aluminium-Konstruktionen. Sie werden durch die stärkere Paneelfüllung und zusätzlich durch das serienmäßige Dreifach-Wärmeschutzglas erreicht. Dadurch lassen sich die Energiekosten nachhaltig verringern (Bild).

Tür und Seitenteil sind innerhalb eines Tages vom Fachbetrieb eingebaut. Schnell wird auch geliefert: Wer eine Haustür aus dem Hörmann-Schnellschussprogramm wählt, soll(te) sich spätestens nach 13 Werktagen über seinen neuen Eingang freuen können.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)