Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1678 jünger > >>|  

Neu von Unidek: Leichte Dämmelemente für Industrieleichtdächer

(17.10.2007) Mit UNI-Leicht präsentiert Unidek ein neues Brandschutzelement, das insbesondere für Industrieleichtdächer konzipiert wurde. Das Dämmsystem, Anwendungstyp DAA, entspricht der Industriebau-Norm DIN 18234 und erfüllt damit die Forderungen, die diese an Dämmstoffe für Stahltrapezdächer mit mehr als 2500 m² Dachfläche stellt. Das normgerechte Element erfordert keine spezielle Zulassung und ist daher grundsätzlich analog einer Faserdämmung einsetzbar.

Dabei wiegt UNI-Leicht nur einen Bruchteil der üblichen Dämmstoffe und kann die Statik einer Leichtbauhalle maßgebend entlasten: Bei einer Dämmstoffstärke von z.B. 160 mm wiegt das Element nur 8,5 kg/m², statt durchaus üblicher 25 kg/m². Das entspricht einer Gewichtsreduktion der Dämmstofflage von 65%.

Brandschutz im System

Das Dämmelement mit dem Nettomaßen 1200 x 600 mm besteht aus zwei Schichten. Unterhalb des Dämmstoffs EPS kommt eine EPB-Platte zum Einsatz. Das 40 mm dicke expandierte Perlite-Board verfügt rundum über einen Stufenfalz und ist mit dem Dämmstoff zu einer Einheit verklebt. Aus diesem Verbund heraus werden ein im Vergleich zum reinen EPS günstigeres Brandverhalten und ein besseres Schalldämmverhalten erreicht.


UNI-Leicht ist verfügbar in Gesamtdicken von 80 bis 200 mm. Eine Platte (1200 x 600 mm) wiegt je nach Dicke zwischen 3,2 und 15,6 kg und lässt sich somit auch als Einmannplatte verarbeiten.

Neben dem angestrebten Einsatz bei Leichtdächern im Industriebau eignet sich dieses Bauteil auch für Flachdachdämmungen in der Sanierung und im Neubau. Ein Sondereinsatzgebiet kann auch die Steildachdämmung auf Schalung sein. UNI-Leicht kann dabei, analog einer üblichen Faserdämmung, bei sehr hoher Durchtrittsfestigkeit und bedeutend weniger Flächenlast rationell verbaut werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)