Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1745 jünger > >>|  

Wärmeverluste erdberührter Bauteile minimieren

(31.10.2007) Gerade bei erdberührten Bauteilen kommt es schon konstruktionsbedingt zu Wärmeverlusten aufgrund von Wärmebrücken. Speziell der Übergang im Kellergeschoss zwischen Bodenplatte und erdberührter Außenwand ist ein wärmedämmtechnisch kritischer Bereich. Die Anforderungen an einen Dämmstoff für diesen Bereich gehen über die üblichen Anforderungen deutlich hinaus. Hier muss der im Erdreich eingebaute Dämmstoff den auftretenden Druckspannungen und Feuchtebelastungen dauerhaft schadensfrei standhalten. Bereits seit Jahrzehnten hat sich beispielsweise extrudiertes Polystyrol - XPS - als Dämmung unter lastabtragenden Bodenplatten und in Umkehrdachkonstruktionen bewährt.


1 Kelleraußenwand (Mauerwerk, Beton); 2 Abdichtung; 3 URSA XPS N-III-L;
4 lastabtragende Gründungsplatte, 5 Trennlage; 6 URSA XPS N-III-L; 7 Sauberkeitsschicht

Mit URSA XPS N-III-L bietet der Dämmstoffspezialist URSA Deutschland GmbH eine nahezu universell im Erdreich einsetzbare Dämmplatte auf Basis XPS nach DIN EN 13164 an. Mit ...

  • einer Druckspannung CS(10\Y)300 - entspricht einer Druckfestigkeit von 0,30 N/mm² - und
  • einer langzeitigen Wasseraufnahme von 0,7% - WL(T)0,7

... ist diese Dämmplatte als Perimeterdämmung an erdberührten Außenwänden selbst in drückendem Wasser verarbeitbar. Entsprechend der bauaufsichtlichen Zulassung (Z-23.33-1264) kann die Platte hierzu in Dicken ab 50 mm bis 140 mm verwendet werden. Auch der Einsatz unter lastabtragenden Gründungsplatten ist ab Dicken von 50 mm bis 100 mm gemäß Zulassung Z-23.34-1493 möglich. Zugleich eignet sich URSA XPS N-III-L als Dämmung von Streifenfundamenten, wo sie als "verlorene Schalung" bzw. Wärmebrückendämmung eingesetzt werden kann (Bild).

Die nach DIN 4102-1 schwer entflammbare XPS-Dämmplatte ist widerstandsfähig gegen Frost-Tau-Wechsel und dimensionsstabil. Abhängig von der Plattendicke von 30 mm bis 140 mm liegt der Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit (k) bei 0,035 bis 0,040 W/mK. Im Verband verlegt, sorgt der umlaufende Stufenfalz bei allen Anwendungen für eine durchgehende und geschlossene Wärmedämmschicht. Je nach Belastung werden die Platten an den erdberührten Außenwänden entweder punktweise oder vollflächig (im Grundwasser) verklebt. Unterhalb von Bodenplatten erfolgt die Verlegung unmittelbar auf der Sauberkeitsschicht, gefolgt von einer PE-Folie als Trennlage zur Boden- oder lastabtragenden Gründungsplatte.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)