Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1801 jünger > >>|  

Leuchtdioden verdrängen Glühlampen (incl. Vergleich von Leuchtmitteln)

(9.11.2007) Etwa 10% des im Haushalt verbrauchten Stroms werden laut Deutscher Energieagentur (dena) für die Beleuchtung eingesetzt; in reinen Bürogebäuden kann die Beleuchtung auch einen Anteil von bis zu 50% an den gesamten Stromkosten ausmachen. Daraus ergibt sich ein bemerkenswertes Einsparpotenzial! Eine energiesparende Alternative zu herkömmlichen Leuchtmitteln wie Glühlampen und Leuchststofflampen bietet die auf SMD-LED basierende Lichttechnologie.

LEDs sind robuste Dauerbrenner: selbst nach 50.000 Stunden sollten sie noch mit mindestens 70% ihrer Ausgangshelligkeit leuchten, während Glühlampen meist schon nach 1.000 bis 2.000 Stunden durchbrennen. Bei der SMD-LED handelt es sich um eine Weiterentwicklung der LED-Technologie. „SMD“ steht für „Surface Mounted Device“ - also für drahtlose, direkt auf Platinen verlötete Dioden. Aufgrund ihrer niedrigen Bauhöhe, vergleichsweise geringen Wärmeerzeugung und eines gleichsam entfallenden Wartungsaufwands (aufgrund der langen Lebendauer) erlauben sie den Einbau in bisher ungeeignete Leuchtenformen und -materialien an bislang unerreichbaren Orten.

Dass SMD-LEDs vor allem im öffentlichen Raum künftig konkurrenzlos sein könnten, liegt nicht nur daran, dass sie Tag und Nacht brennen können und erst nach vielen Jahren allmählich an Leuchtkraft verlieren. Zum begehrten Leuchtmittel dürften sie aufgrund ihrer hohen Wartungsfreundlichkeit und geringen Wärmeentwicklung werden.

  Allgemeiner Vergleich SMD-LED zu konventionellen Leuchtmitteln (Stand Ende 2007)

Einheit Glüh-lampe Halogen-lampe Leuchtstoff-lampe Kompakt-leuchtstoff-lampe SMD-LED
Leuchtengehäuse ------ siehe Grafik ------
Energieverbrauch 100 W 75 W 18 W 25 W 15 W
Lichtausbeute des
Leuchtmittels
15 lm/W 20 lm/W 70 lm/W 55 lm/W 70 lm/W
Wirkungsgrad ηLB 50 % 50 % 70 % 68 % 95 %
Lichtausbeute der
Leuchte ¹)
7,5 lm/W 10 lm/W 49 lm/W 37 lm/W 67 lm/W *)
Lebensdauer 1.000 h ²) 1.000 -
3.000 h ²)
12.000 h ²) 12.000 h ²) 50.000 h ³)
Betriebskosten
(20 Cent/kWh)
52 Euro 39 Euro 9,36 Euro 13 Euro 7,80 Euro
Austausch des
Leuchtmittels
oft regelmäßig selten selten keiner
Wärmeentwicklung sehr stark sehr stark mittel - stark mittel - stark gering - mittel
______
¹) die Lichtausbeute ist letztlich abhängig vom Leuchtengehäuse (Grafik)
²) danach Ausfall
³) danach mind. 70% der ursprünglichen Helligkeit
*) vergleiche "einzelne LED schafft 1000 lm mit 75 lm/W"

"Bis zu 75% der Stromkosten für Beleuchtung lassen sich in einem typischen Büro vermeiden, wenn veraltete Beleuchtungstechnik gegen moderne Systeme ausgetauscht wird. Mit einer solchen Investition können attraktive Kapitalrenditen im zweistelligen Bereich erwirtschaftet werden", rechnet Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena, vor. Für den Nimbus-Geschäftsführer Dietrich Brennenstuhl, der seit Jahren Entwicklungsarbeit im Bereich LED betreibt, sind SMD-LEDs aufgrund der Vielzahl an herausragenden Eigenschaften "das Leuchtmittel der Zukunft überhaupt", und er prognostiziert: " In zehn Jahren wird kaum noch ein herkömmliches Leuchtmittel auf dem Markt sein."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)