Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1831 jünger > >>|  

Nano by Roto und 10 Jahre Garantie

(13.11.2007) Im Rahmen des 2. Fachpressetages Mitte Oktober 2007 im ungarischen Lövö stellte Roto Frank, der schwäbische Spezialist für Fenster- und Türentechnologie, eine neue Oberflächen-Generation auf Nanotechnologie-Basis vor. Außerdem ist die gesamte Drehkipp-Palette ab sofort mit einer auf 10 Jahre erweiterten Funktionsgarantie ausgestattet.

"Nicht zuletzt im Oberflächenbereich haben wir eine gute Meilenstein-Tradition", betonte Michael Lutscher selbstbewusst. Der Leiter Marketing Baubeschlagtechnik erinnerte dabei an die 1997 eingeführte Beschichtung "RotoNor", die sich u.a. durch einen gleichmäßigen Goldton und einen besseren Korrosionsschutz ausgezeichnet habe. Bereits 1999 sei dann zusammen mit dem universellen "NT"-Baukastensystem die erste mattsilberne, inzwischen permanent weiterentwickelte Oberfläche "RotoSil" auf den Markt gekommen.

"Fortschrittlichste Technologie serienmäßig"

Die hohe Priorität des Oberflächen-Themas ergebe sich schon aus der weltweiten Verwendung mit "NT"-Beschlägen ausgerüsteter Fenster. Deshalb müsse sich die Beschichtung in allen, zum Teil extrem unterschiedlichen Klimabedingungen bewähren. Von trocken und heiß über tropisch feucht bis zu extrem kalt und salzhaltig reiche das Belastungsspektrum.

Mit der neuen Nano-Oberfläche schreibe man nun die "Erfolgsstory" fort. So lasse sich "RotoSil Nano" wie folgt charakterisieren:

  • gleichmäßige, mattsilberne Optik,
  • gesteigerter Korrosionsschutz, denn durch die eingesetzten Nanopartikel ergebe sich eine extreme Verspannung, so dass die Oberfläche durch aggressive Medien nicht angreifbar sei,
  • "Selbstheilung" beschädigter Oberflächen (Kratzer, Transportfolgen etc.) durch Nanopartikel,
  • toxikologisch, hygienisch und gesundheitlich unbedenklich.

"Damit bieten wir dem Markt die fortschrittlichste Technologie an", freut sich Lutscher. Sie komme weltweit in allen "NT"-Werken zum Einsatz:


Blick in die Fertigungsstätte im ungarischen Lövö

Rotos Nano-Oberfläche verspricht "serienmäßigen Mehrwert ohne Mehrpreis": Die Innovation ist nämlich, so wie es hieß, bei Roto keine Sonderoberfläche. Darüber hinaus profitiere auch der Fensterhersteller von weiteren konkreten Vorteilen. Im Einzelnen listete der Marketingleiter auf:

  • Kein optischer Unterschied zur bisherigen Oberfläche und somit einfache Lagerhaltung ohne logistischen Mehraufwand,
  • problemlose Kombination "alter und neuer Teile" und nicht zuletzt
  • die Sicherheit, die Fenster in sämtlichen Klimazonen uneingeschränkt einbauen zu können.

Aus dem "Quantensprung in der Oberflächentechnik" auf der einen und den "strengsten Prüfanforderungen" auf der anderen Seite resultiere auch die von bisher zwei auf nun zehn Jahre verlängerte Funktionsgarantie für Rotos Drehkipp-Sortimente - und zwar ab sofort.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)