Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1996 jünger > >>|  

Baustoffliste von TÜV Rheinland mit schadstoffarmen Baustoffen

(10.12.2007) Renovieren verschönert die Wohnung und bringt frischen Wind in die eigenen vier Wände. Aber was viele nicht wissen:

  • ausdünstende Wandfarben,
  • Lösungsmittel mit Weichmachern,
  • chemiebehandelte Teppichböden oder
  • mit PVC geschäumte Raufasertapeten

... geben häufig gesundheitsschädliche Dämpfe ab, die besonders Allergikern zu schaffen machen. Kopfschmerzen, tränende Augen oder juckende Haut sind die Folgen. Deshalb sollte der Hobby-Handwerker beim Renovieren auf jeden Fall schadstoffarme Materialien verwenden. "Die Heimwerker können sich beim Einkauf gut an der Baustoffliste von TÜV Rheinland orientieren", rät Dr. Karl Sander von TÜV Rheinland. "Alle Baustoffe auf dieser Liste sind schadstoffarm. Dazu zählen Farben, Lacke, Putze, Tapetenkleber und Dämmstoffe. Das bedeutet, die gemessenen Schadstoffwerte liegen deutlich unter der gesetzlichen Norm." Damit ist ein schadstoffarmes Raumklima garantiert.

"Im Schlaf- und Kinderzimmer müssen die Heimwerker besonders aufpassen", erklärt Dr. Sander. "denn während des Schlafs wirken Schadstoffe aufgrund des abgesenkten Stoffwechsels besonders intensiv." Deshalb: Fenster auf! Denn mehrmaliges Stoßlüften von je fünf bis zehn Minuten täglich sorgt für ein gutes Raumklima und hilft, die Luftfeuchtigkeit möglichst unter 60 Prozent zu halten. Das beugt zusätzlich Schimmelpilzen vor. Aber auch bei vermeintlich schadstoffarmen Produkten ist Vorsicht geboten. "Lösungsmittelfreie Farben können Stoffe enthalten, die ausdünsten und schwarze Ablagerungen auf Wänden, Möbeln und Decken hinterlassen", weiß Dr. Sander. Dieser so genannte Fogging-Effekt tritt oft erst nach einiger Zeit auf. Er schadet zwar nicht der Gesundheit, wirkt sich aber negativ auf die Wohnqualität aus.

Generell gilt: schadstoffarmes Renovieren muss nicht teuer sein.

"Eine unschädliche Raufasertapete beispielsweise kostet nicht mehr als eine Tapete mit Weichmacher", so Dr. Sander. Dabei ist der Unterschied groß. Denn wer mit schadstofffreien Materialien Decke, Wände und Böden verschönert, kann auch in der frisch gestrichenen Wohnung unbeschwert durchatmen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)