Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/2036 jünger > >>|  

Alle Marktführer auf der Light+Building 2008 vertreten

(10.12.2007; Light+Building-Vorbericht)Die Light+Building, Internationale Fachmesse für Architektur und Technik, präsentiert sich vom 6. bis 11. April 2008 in Frankfurt am Main als weltgrößte Innovationsplattform ihrer Branche. Die Messe Frankfurt rechnet mit rund 2.100 Ausstellern, die ein umfassendes Angebot bereithalten für Architekten, Innenarchitekten, Designer und Ingenieure ebenso wie für Handwerker, Handel und Industrie. Auf dem nahezu ausgebuchten Frankfurter Messegelände (230.000 Quadratmeter Bruttofläche) werden alle nationalen und internationalen Marktführer aus den drei gewerkeübergreifenden Bereichen ...

  • Licht,
  • Elektrotechnik und
  • Haus- und Gebäudeautomation vertreten sein.

"Der Erfolg der Light+Building beruht vor allem auf dem Verbundkonzept, das alle wichtigen Gewerke vereint", erklärt Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. "Dieser Vorteil zeigt sich gerade beim immer stärker bestimmenden Thema Energieeffizienz, das für die Technik ein ebenso wichtiger Innovationstreiber ist wie für den Designbereich. Die Light+Building ist mit ihrem Angebot die ideale Plattform, die diese beiden Bereiche zusammenführt."


Wichtige Gewerke, die bei der Planung, dem Bau oder der Bewirtschaftung eines Gebäudes beteiligt sind, werden zur Light+Building 2008 auf insgesamt 18 Hallenebenen zusammengeführt. Die rund 135.000 erwarteten Fachbesucher bekommen auf dem Frankfurter Messegelände das Neueste aus den Bereichen Licht, Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation zu sehen. Ab 2008 ist die Light+Building statt fünf erstmals sechs Tage geöffnet.

strahlend ...

Mit etwa 1.500 teilnehmenden Firmen im Lichtbereich bietet die Light+Building die vermutlich weltgrößte Bühne für den Lichtmarkt. Besucher finden in Frankfurt das Gesamtspektrum der Lichttechnik unter einem Dach: unter anderem technische Leuchten und Lampen in allen Variationen und für alle Anwendungen sowie dekorative Leuchten für den Wohn- und Objektbereich in den Stilrichtungen modernes Design, klassisch-modern und klassisch traditionell. Technische Leuchten und Lampen sind in den Hallen 3 und 4 sowie im Forum und in der Festhalle vertreten, der Bereich Urban Lighting mit seiner Vielfalt an Außenleuchten ist in der Halle 5.0 angesiedelt und technische designorientierte Leuchten in den Hallenebenen 1.1 und 1.2. Dekorative Leuchten für den Objekt- und Wohnbereich werden in den Hallenebenen 5.1, 6.1 zu finden sein, Vollsortimente und dekoratives Zubehör in den Ebenen 6.0, 6.2 und 10.1.

technisch ...

Für die Elektrotechnikbranche ist die Light+Building im Verbund mit der Haus- und Gebäudeautomation die wichtigste Plattform der intelligenten Gebäudetechnik: Auch im Elektrotechnikbereich wird zur Light+Building 2008 das ganze Produktspektrum vertreten sein. Rund 450 Aussteller werden den Besuchern in den Hallen 8 und 9 ein beeindruckendes Angebot an Produktneuheiten und Systemlösungen zeigen.

Im Bereich Haus- und Gebäudeautomation rechnet die Messe Frankfurt mit rund 150 Ausstellern, die Besuchern in der Halle 9 Zukunftslösungen für Haus- und Gebäudeautomation, Facility Management und Contracting vorstellen. Die Haus- und Gebäudeautomation besitzt eine Schlüsselfunktion. Denn Gebäudeautomationssysteme und innovative Lösungen der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sind ein maßgeblicher Bestandteil der gewerkeübergreifenden Systemtechnik.

planerisch ...

Die beiden Fachausstellungen ACS - Computersysteme im Bauwesen und Fireprotec bieten eine ideale Ergänzung des Messeangebots: Auf der ACS vom 9. bis 11. April erhalten Vertreter aus allen Bereichen des Bauwesens wie etwa Architekten und Ingenieure einen umfassenden Überblick über Informations- und Kommunikationstechnologien dieser Branche.

Die zweite Ausgabe im Verbund mit der Light+Building geht mit einem neuen Konzept an den Start: Außer der Ausstellung im Congress Center der Messe Frankfurt erwartet die Besucher ein umfangreiches Seminarprogramm unter dem Namen "ACS Forum".

Eine Premiere innerhalb der Light+Building feiern die zweitägige Fachausstellung Fireprotec zum Thema vorbeugender Brandschutz und das Baurecht & Brandschutz-Symposium. Die Fachausstellung und das Symposium richten sich an Behörden, Brandschutzbeauftragte, Planer und Architekten. Das Symposium im Forum gliedert sich in das XII. Baurecht & Brandschutz-Symposium am 9. April und das II. Internationale Baurecht & Brandschutz-Symposium am folgenden Tag.

Die Light+Building 2006 in Frankfurt endete mit einem unerwartet hohen zweistelligen Besucherzuwachs von 17 Prozent. Insgesamt wurden 135.294 Besucher gezählt. 2.139 Aussteller präsentierten ihre Produktneuheiten auf einer Hallenfläche von 226.293 Quadratmetern brutto - siehe Schlussbericht Light+Building 2006.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)