Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0185 jünger > >>|  

Öffnet 350 Fenster und spart 40 Prozent Energie

(1.2.2008) WindowMaster hat die neue schwedische Hauptgeschäftsstelle von Akzo Nobel mit natürlicher Lüftung ausgestattet. Hiermit sollen neue Standards für angenehmes Raumklima und niedrigen Energieverbrauch gesetzt werden:


Der Energieverbrauch in großen Bürogebäuden lässt sich u.a. reduzieren, indem der  thermische Auftrieb im Innenraum sowie die natürlichen Luftbewegungen und Temperaturunterschiede um das Gebäude herum ausgenutzt werden. Als zusätzlicher Nebeneffekt wird das Innenklima aufgrund der direkten Lüftung durch die Fenster erheblich angenehmer.

Ein aussagekräftiges Beispiel hierfür ist die neue schwedische Hauptgeschäftsstelle des Chemiekonzerns Akzo Nobel in Stenungsund nördlich von Göteborg (siehe Bild oben und/oder Google-Maps). Für das Gebäude, das eine Geschossfläche von insgesamt 10.000 m² umfasst, hat WindowMaster aus Vedbæk in Dänemark eine natürliche Lüftung in Form von 350 antriebsgesteuerten Fenstern geliefert, die das Raumklima mittels eines kontrollierten, computergesteuerten Luftaustausches durch die mehr oder weniger weit geöffneten Fenster regelt.

Das Ergebnis dieser Steuerung lässt aufhorchen: Laut WindowMaster betrug der Jahresenergieverbrauch im ersten Betriebsjahr für das gesamte Gebäude für Heizung, Nachtauskühlung, Lüftung und Beleuchtung 125 KWh/m² (auf ein Normaljahr umgerechnet). Verglichen mit dem statistischen Durchschnittsverbrauch eines modernen Bürogebäudes von 220 KWh/m² liegt der Energieverbrauch in der neuen Akzo Nobel-Hauptgeschäftsstelle somit 40 Prozent unter dem Normalwert. Dabei war die Installation des gesamten Systems sogar günstiger als die einer herkömmlichen mechanischen Lüftungsanlage.

Der niedrige Energieverbrauch wurde unter anderem dadurch erreicht, dass bereits in der Planungsphase die natürliche Lüftung in das Gebäudekonzept integriert wurde, wobei in diesem konkreten Fall die natürliche Lüftung bei allen Fassadenfenstern eingesetzt wird. Dies wurde durch ein bedarfsgesteuertes Zusatzsystem für die innenliegenden Räume in Kombination mit thermostatgesteuerten Heizkörpern ergänzt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)