Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0201 jünger > >>|  

KfW40-Energiesparhaus zum Selberbauen

(4.2.2008) Der Bau eines Energiesparhauses galt bisher als Domäne der Profis. Die Umsetzung der konstruktiven Details erschien vielen Bauherren als zu schwierig, um es selbst zu versuchen. Mit dem "Energiesparhaus" präsentiert Ytong Bausatzhaus jetzt eine Stadtvilla im KfW-40-Standard, die problemlos in Selbstbauweise zu erstellen sei. Die Einzelkomponenten des Bausystems sind aufeinander abgestimmt und können auch von Laien schnell und fast fugenlos zusammengefügt werden. Mit seinem quadratischen Grundriss (Außenmaße 10,01x10,66 m) und der schlichten kubischen Form passt sich der jüngste Entwurf des Anbieters im Segment betreuter Selbstbau in nahezu jede Umgebung ein.


Schon durch die Gestaltung will sich das Energiesparhaus von der üblichen Einfamilienhausarchitektur abheben. Bodentiefe Fenster und Eckfenster, ein flach geneigtes Zeltdach und der Verzicht auf schmückende architektonische Details unterstreichen und betonen die moderne Architektur. Lediglich ein Erker hebt den Eingangsbereich besonders hervor. Die Wohnfläche beträgt 161,18 m².

Hinter der sachlichen Fassade verbirgt sich ein ebenso klar strukturierter Grundriss. Im Erdgeschoss (78 m²) erreicht man durch eine große Diele den Wohn-Essbereich mit direkt angegliederter Küche, die jedoch durch eine Schiebetür abgetrennt werden kann. Rechts und links des Eingangs sind ein Gästezimmer und ein Hauswirtschaftsraum angeordnet.

Im 83 m² großen Obergeschoss befinden sich neben dem großen Bad drei üppig dimensionierte Zimmer, die als Kinder- oder Arbeitszimmer genutzt werden können. Große Fenster in allen Etagen sorgen für lichtdurchflutete Räume und eine harmonische Atmosphäre. Durch die Zeltdach-Konstruktion steht die obere Etage als Vollgeschoss, das heißt ohne Dachschrägen - zur Verfügung.

Gebaut wird das Energiesparhaus von Ytong Bausatzhaus mit einem neu entwickelten Planstein aus Ytong Porenbeton, der mit einem Lambda-Wert von 0,08 über eine hohe Wärmedämmung verfügt - siehe auch Beitrag "Ytong-Planstein: warm (0,08) und fest" vom 31.1.2007 (zur Erinnerung: auf der Deubau 2008 wurde jetzt auch ein Ytong-Stein mit 0,07 W/mK vorgestellt). Mit einer Wanddicke von 48 cm kann das Energiesparhaus damit entsprechend dem KfW 40-Standard (max. Energieverbrauch pro Jahr 40 KW Primärenergie pro m² Nutzfläche) erstellt werden, ohne dass zusätzliche aufwändige Dämm-Maßnahmen auf der Außenwand erfolgen müssen. Damit kommt gleichzeitig ein Baustoff zum Einsatz, der unter umweltgerechten und ressourcenschonenden Aspekten produziert wird. In Verbindung mit moderner Heiztechnik sowie mit Unterstützung durch Solartechnik sind so gleichzeitig die besten Voraussetzungen für einen geringen Energieverbrauch und für ein gesundes Wohnklima gegeben.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)