Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0203 jünger > >>|  

HÄUSER-AWARD 2009: Besser wohnen in der Stadt


Bild aus dem Beitrag "ars 07 berlin: Nachhaltig was auf's Dach" (Bild vergrößern)

(4.2.2008) Urbanes Leben liegt im Trend: Jahrzehntelang wanderten die Stadtbewohner ins Umland ab, um sich dort ihren Traum vom Haus im Grünen zu erfüllen. Heute ist Wohnen in der City wieder gefragt - nicht nur junge Familien schätzen die gute Infrastruktur urbaner Zentren. Viele Städte haben zudem ihre Chance zur Innenentwicklung erkannt: Brach- und Restflächen, Baulücken, Innenhöfe, einst gewerblich oder militärisch genutzte Gebiete werden zu attraktiven Baugrundstücken. Architekten bietet sich damit die Möglichkeit, neue Formen urbanen Wohnens zu entwickeln, die die Vorzüge eines Eigenheims am Stadtrand aufwiegen können. Die Auslober des HÄUSER-AWARD 2009 suchen daher gelungene Beispiele für den verdichteten Einfamilienhausbau: Häuser, die selbst auf engem Raum ein hohes Maß an Großzügigkeit, Wohnkomfort und Privatsphäre bieten und sowohl architektonisch als auch stadtgestalterisch überzeugen.

Ob Reihen- oder Stadthaus ("townhouse"), Gartenhofbebauung oder Atriumlösung, ob Aufstockung mit Penthouse oder City-Loft, Umnutzung vorhandener Bausubstanz, Lückenschließung oder intelligenter Umgang mit einem schwierigen Grundstück: Wichtig ist, dass das Projekt in einem erkennbaren städtischen Kontext steht, möglichst viele Qualitätsmerkmale eines individuellen Einfamilienhauses besitzt und auch den Freiraum geschickt mit einbezieht.

Der HÄUSER-AWARD 2009 wird in Kooperation mit Schüco und dem Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) aus. Die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlicht HÄUSER voraussichtlich im März 2009, darüber hinaus werden die besten Projekte in einem Buch vorgestellt, das zum gleichen Zeitpunkt im Callwey Verlag erscheinen wird.

Teilnahmeberechtigt sind Architekten aus ganz Europa. Zu gewinnen gibt es 15.000 Euro, das Preisgeld teilt sich wie folgt auf:

1. Preis: 7.000 Euro
2. Preis: 5.000 Euro
3. Preis: 3.000 Euro

Die Jury darf eine andere Aufteilung des Preisgeldes vornehmen. Zusätzlich zahlt der VPB jedem Bauherrn eines ausgezeichneten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro. Einsendeschluss ist der 23. Mai 2008.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)