Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0226 jünger > >>|  

Projektbericht: Am kunstvollen Terrazzo liegt's nicht ....

  • ... wenn's mit der Meisterschaft nichts wird

(7.2.2008) Viel vorgenommen haben sich die Iserlohn Roosters für die angelaufene Saison. Nicht nur sportlich wollen die Sauerländer weit vorn in der Deutschen Eishockey-Liga punkten (Stand 7.2.: Platz 6 in der Tabelle), sondern auch bei den Fans und Sponsoren. So wurde die Eissporthalle am Seilersee im Sommer umfangreich umgebaut und erweitert. Zur Visitenkarte des Vereins wurde dabei der neue, exklusive VIP-Bereich auf der Galerieebene der Hallen-Nordseite. Die klare, reduzierte Raumgestaltung mit ihren hochwertigen Materialien inszeniert ein modernes, großzügiges Design im Einklang mit dem sportlichen Umfeld. Farbige Lichtbänder mit unterschiedlichen Farbstimmungen verleihen der Lounge ein sinnliches Erlebnis von Licht und Raum. Markanter Blickfang ist der edle, individuell gestaltete Bodenbelag in klassischer Terrazzo-Optik. Fugenlos verlegt auf 350 m².

Terrazzo-Böden sind (leider) selten geworden. Was Terrazzo kann, zeigt eindrucksvoll dieses Beispiel:  Planerischer Anspruch war es, der stylisch, sachlichen Inszenierung der VIP-Lounge eine kunstvolle, höchst individuelle Fußbodengestaltung entgegenzusetzen. Edel und natürlich im Anspruch. Homogen und großzügig in der Wirkung. Dabei ausgesprochen strapazierfähig und schnell in der Verarbeitung. Die Entscheidung fiel auf einen hochwertigen, fugenlosen Boden in klassischer Terrazzo-Optik, basierend auf einem gänzlich neuen Materialkonzept: Ardex Pandomo TerrazzoPlus. Dieser neue, mit vielgestaltigen mineralischen Schmuckkörnungen versehene und durch Schnellzement gebundene Boden wurde vom Wittener Bauchemiespezialisten eigens als hochwertige Alternative zum klassischen Terrazzoboden entwickelt. Entscheidend für die Wahl dieses Materials war neben den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten die vorteilhafte zeit- und kostensparende Verarbeitung. Denn aufgrund von Bauverzögerungen verblieben in Iserlohn weniger als zwei Wochen bis zum 1. Auftaktspiel in der Eishockey-Saison.

Die Bodenfläche in der VIP-Lounge dominiert ein cooler, lichter Grauton, hervorgerufen durch die Farbwahl des Bindemittels. So entstand eine großzügige, klare Raumoptik. Für visuelle Spannung sorgen mineralische Schmuckkörnungen. Abwechslungsreich und effektvoll reizen sie den Betrachter mit unterschiedlichen Größen und Farben. Mit kleiner und großer Körnung. Kunstvoll dekorativ in schwarz, weiß oder rot. Gestalterisch ganz im Einklang mit dem Raumkonzept. Zusätzliche Akzente setzen die mit Messingschienen konturierten Friesstreifen in ihrer dezenten Formensprache und schwarzen Grundtönung:


Selbst das Vereinslogo der Iserlohn Roosters wurde handwerklich aufwändig mittels Schablonen vorbereitet und anschließend mit dem Material farblich exakt zentral in die Fläche eingebaut (Logo). So entstand fugenlos auf 350 m² ein Boden mit vollkommen eigenem Gesicht und individueller Gestalt. Ein Unikat, ganz in der Tradition jahrhundertealter klassischer Terrazzoböden.

Materialinformation Ardex Pandomo TerrazzoPlus

Ardex Pandomo TerrazzoPlus heißt eine ganz neue Generation hochwertig gestalteter Böden. Das Material basiert auf der traditionellen Terrazzo-Technik. Es ist eine edle, schnell nutzbare und wirtschaftliche Alternative zum klassischen Terrazzo-Boden. Es besteht aus 2 Komponenten, ...

  • einem neuartigen Schnellzement als Bindemittel - in weiß und schwarz verfügbar - und
  • vielgestaltigen mineralischen Schmuckkörnungen.

Durch eine optimierte Verarbeitung und das Mischverfahren lässt sich damit individuell jede gewünschte Optik einer klassischen Terrazzo-Bodenfläche erzielen, dies in vergleichsweise kürzester Zeit und vor allem mit verbesserter Wirtschaftlichkeit gegenüber einem herkömmlichen Terrazzo-Boden (siehe auch Beitrag "Renaissance eines Klassikers: Bodenflächen in Terrazzo-Optik" vom 27.8.2007).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)