Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0273 jünger > >>|  

Neue Hansgrohe Ecostat Thermostate in zwei Designvarianten

(15.2.2008; SHK-Vorbericht) Auf eiskalte Überraschungen oder brühend heiße Wassergüsse beim morgendlichen Duschbad legt niemand Wert. Wie viel komfortabler ist es da, das Duschvergnügen gleich beim Aufdrehen des Wassers mit konstant bleibender Wunschtemperatur zu genießen. Und genau das leisten Thermostatarmaturen wie die neuen Hansgrohe Ecostat Thermostate, die im März von dem Armaturen- und Brausenspezialist erstmals auf der SHK in Essen präsentiert werden sollen. Erhältlich sind die Thermostatarmaturen in zwei Designvarianten, die zu den Stilwelten der Hansgrohe World of Styles passen:

  • Elegante, organische Formen, wie die des Ecostat E (als Wannenarmatur), oder
  • ein minimalistischer Style mit geometrischem Design wie bei der Thermostatlinie Ecostat S (als Wannenarmatur).

Die Leistungsmerkmale der neuen Temperaturregler verbergen sich laut Vorankündigung im Innern: Ein verbessertes, bei Bedarf leicht austauschbares Thermoelement soll in Sekundenschnelle auf Temperatur- und Druckschwankungen reagieren können. Die integrierte Heißwasserbegrenzung schützt dank voreinstellbarer Höchsttemperatur vor Verbrühungen. Weiteren Schutz bietet die Heißwassersperre bei etwa 38ºC, die aber temporär per Knopfdruck gelöst werden kann. Dank der Ecostop-Funktion sollen die Thermostate außerdem bis zu 50 Prozent der Wassermenge - und damit auch Energie und Geld - einsparen können.

Nicht auffallen, sondern gefallen

Mit dem Design der Ecostat Thermostate unterstreicht Hansgrohe, dass ein moderner Thermostat nicht als klobige, rein funktional ausgerichtete Armatur auffallen muss. "Die neuen Ecostat-Thermostate sollen vielmehr gefallen. Den Armaturenkörper konnten wir dank einer neuen Kartusche mit nur 38 Millimetern im Durchmesser besonders schlank gestalten", erklärt Hansgrohe Produktmanager Klaus Brockmann. "Außerdem lassen sich die Thermostate perfekt zu unseren Stilwelten kombinieren. Dabei steht S für Style und E für Elegance."


Erkennungszeichen der Ecostat E Thermostate sind die abgeflachten Griffe (siehe Bild oben). Sie lassen eine komfortable Einstellung von Temperatur und Wassermenge erwarten. Die konisch zulaufenden Rosetten und der Auslauf mit seinen fließenden Linien stehen in Kostrast zur klaren, planen Fläche. Brillanz und exakt definierte Kanten sorgen für eine kompakte, dennoch scheinbar schwerelose Form, die auch die Jury des iF Product Design Awards überzeugte. So erhielt die Ecostat E Aufputzvariante für die Wanne den renommierten iF Designpreis 2008.

Durchflussstark unterm Putz

Schnörkellos und geradlinig präsentiert sich die Thermostatvariante Ecostat S (noch einmal als Wannenarmatur). Die zylindrische Form der Bedienelemente sowie die klaren geometrischen Linien stehen ganz unter dem Motto: "Weniger ist mehr!" Für viel mehr Durchfluss sorgt dabei der neue Ecostat S Highflow-Thermostat (Bild rechts). In Verbindung mit XXL-Duschsystemen soll dieser durchflussstarke Unterputz-Thermostat sein Können ausspielen können. Die Hansgrohe iBox universal bildet hier, wie bei allen anderen Unterputz-Thermostaten von Hansgrohe, die Montagebasis (siehe Beiträge "Raindance / Rainmaker - Duschvergnügen XXL auf Papier" vom 2.11.2006 und "Modulares Unterputzsystem für die Dusche, komplett vormontiert und ab Werk geprüft" vom 17.10.2005).

Perfektes Paar für mehr Duschvergnügen

In Kombination mit der neuen Croma 100 Showerpipe könnte der Ecostat Aufputz-Thermostat besonderen Duschspaß versprechen: Das Duschsystem besteht aus einer Kopfbrause mit 160 Millimeter im Durchmesser, die über eine wasserführende Brausestange gespeist wird und mit einem sanften Brausestrahl den Körper großzügig benetzt (Bild). Der schräg nach oben strebende Brausearm und die schlanke Gestalt sorgen für eine dynamische Optik. "Die Showerpipe ist besonders einfach nachzurüsten und damit das ideale Produkt für Renovationen. Es sind keine Unterputzarbeiten nötig", erklärt Klaus Brockmann. "Auch hier eine überzeugende Designleistung", findet die Jury des iF Design Award und verleiht der Croma 100 Showerpipe den Designpreis 2008 (vergleiche auch mit "Der schnellste Weg zur nachgerüsteten, formal perfekten Kopfbrause" vom 12.7.2007).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)