Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0354 jünger > >>|  

Buchvorstellung "Sichtbeton - Architektur Konstruktion Detail"

(25.2.2008) Ziel der Autorin Ursula Baus ist es, mit ihrem Buch "die Vielfalt und die Schönheit des Sichtbetons in ganz normalen Häusern oder viel besuchten Kulturbauten vor Augen zu führen und Gestaltungsansätze jenseits dessen, was vermeintliche Stars als individuelles Credo von sich geben, miteinander zu vergleichen".

Das breite Spektrum und die Vorteile von Sichtbeton zeigt sie an 36 Beispielen, darunter ein Drittel Wohnhäuser, die nach 5 Kapiteln geordnet sind:

  • Baukörperkult
  • Wärmedämmender Leichtbeton
  • Glatte Oberflächen
  • Ornamente
  • Fertigteile

Die Autorin beschreibt jeweils das Einpassen der Bauten in ihre Umgebung, die angewendete Schalungstechnik, die Zuschlagstoffe und Zusammensetzung des Betons sowie dessen Verarbeitung und Nachbearbeitung. Außer Fotos gibt es dazu auch Lagepläne, Grundrisse und Schnitte, oft auch (in großen Maßstäben) von konstruktiven Details.

Ursula Baus weist anhand der Beispiel-Objekte mehrmals auf die außerordentliche Gestaltungsfreiheit hin, die Beton bietet. Sie betont aber auch, dass im Vergleich zu sonstigen Bauweisen bei Sichtbeton Konstruktions- oder Materialfehler nachträglich nur schwer kaschiert werden können.

Um das nachdrücklich zu verdeutlichen, hat sie als erstes Beispiel das marode gewordene Kloster La Tourette von Le Corbusier (schlage nach bei Wikipedia) gewählt und schließt ihr Buch mit der detaillierten Beschreibung der aufwändigen Sanierung am Reuchlinhaus in Pforzheim ab (Bing-Maps). Dass solche Probleme bei akribischer Planung und umfangreichen Materialtests vor Baubeginn vermieden werden können, zeigt sie mit dem Beispiel der über 50 Jahre alten Stuttgarter Liederhalle, deren Fassaden bis heute nicht schadhaft sind (Bing Maps und/oder Google-Maps).


Beispiel für Baukörperkultur: kath. Privatkapelle Valleacerón bei Almadenejos (E) - siehe Google-Maps

Die Autorin: Ursula Baus studierte Kunstgeschichte, klassische Archäologie, Philosophie und Architektur. Nach einem Promotionstipendium begann sie als Redakteurin bei der db. Seit 2004 ist sie freie Kritikerin und Autorin sowie Partnerin bei frei04-publizistik und hat Lehraufträge in Biberach und Stuttgart.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)