Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0356 jünger > >>|  

Porit-Porenbeton: Prototyp eines 48er Plansteins für hohen Wärmeschutz

(26.2.2008) Mit dem Prototyp eines 48 cm dicken Porenbeton-Plansteins wurde bei einer kürzlich fertiggestellten Wohnanlage in Heidelberg ein laut Porit besonders hoher Wärmeschutz erreicht. Nach dem "Heidelberger Energiekonzept" für kommunale Wohnbauten sollte für die clusterartige, modular aufgebaute Anlage mit zwei- und dreigeschossigen Gebäuden und insgesamt 59 Wohnungen ...

  • der zulässige Primärenergiebedarf gemäß EnEV um 25% und
  • die zulässigen Transmissionswärmeverluste um 30% 

... unterschritten werden. Hinzu kam die Forderung nach niedrigen Baukosten.

Die neue Generation der Porit-Plansteine - eine Sonderfertigung der Rodgauer Baustoffwerke - erreichte diese Forderungen offensichtlich problemlos. Bezüglich des Wärmeschutzes seien sogar noch bessere Werte als die durch das Heidelberger Konzept vorgegebenen erreicht worden. So beträgt der Jahres-Primärenergiebedarf der Wohnanlage bezogen auf die Nutzfläche lediglich  78,10 kWh/m²a gegenüber dem Zulässigen des Heidelberger Energiekonzepts mit 81,6 kWh/m²a. Die Transmissionswärmeverluste - nachgewiesen durch die detaillierte Wärmebrückenberechnung - betragen nur 0,30 W/m²K anstatt der errechneten zulässigen 0,39 W/m²K nach dem Heidelberger Konzept.

Die neuen Porenbeton-Plansteine PPW 2/0,35 - aus mineralischen Rohstoffen in einer Dicke von 48 cm, einer Länge von 50 und einer Höhe von 25 cm hergestellt - haben eine Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,09 W/mK. Zeit- und Kosten sparend mit Dünnbettmörtel verarbeitet, erreichen sie zusammen mit einem zweilagigen Faser-Leichtputz für die Außenwand und einem Putzmörtel aus Gips für die Innenwände einen Wärmedurchgangskoeffizienten von U = 0,178 W/m²K.

Die nach EnEV geforderte Luftdichtheit der Gebäudehülle wurde nach Fertigstellung des Innenputzes mit dem Blowerdoortest nachgewiesen. An den Brandschutz wurden keine besonderen Anforderungen gestellt. Porenbeton ist als mineralischer Baustoff nichtbrennbar und hält jeder Anforderung Stand.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)