Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0366 jünger > >>|  

System 7000 - DIN-geprüfte Absorberelemente von Strähle

(27.2.2008) Mit dem System 7000 bietet Strähle modular aufgebaute Absorber zur Optimierung der Raumakustik an. Das besondere Know-how steckt im variablen, mehrschichtigen Aufbau der Elemente, wodurch die je nach Raumnutzung unterschiedlichen Frequenzbereiche gedämpft werden können. Dabei ist der Flächenbedarf vergleichsweise gering. Anhand der exakt ausgewiesenen Schallabsorptionswerte (αW) lassen sich die erforderlichen Absorberflächen abhängig von Raumvolumen, sonstigen Oberflächen und Tätigkeiten im Vorfeld genau berechnen. Mit den Elementen sollen dadurch die Anforderungen der einschlägigen Normen und Vorschriften (z.B. DIN 18041) zielführend umgesetzt werden können. Die Absorber sind nach DIN EN ISO 354 geprüft, was für hohe Planungs- und Investitionssicherheit bürgt.


Wie bei seinen Trennwandsystemen legte Strähle auch bei den Absorbern großen Wert auf formale Qualität und einfache Montage. So ist jeder Absorber ein Komplettmodul - sei es ...

  • in Form einer Vorsatzschale,
  • als freistehendes Solitärelement oder
  • als Wandbeplankung für die flächenbündige Integration in die verschiedenen Trennwandsysteme von Strähle.

Neben reinen Absorberlösungen stellt das Unternehmen zudem kombinierte Einheiten für Absorption und Schallschutz zur Verfügung.

Durch die Kombination unterschiedlicher Füllstoffe und Oberflächen gelingt es Strähle offensichtlich, die raumspezifischen Nachhallzeiten exakt nach den Erfordernissen zu senken und - wie häufig gefordert - auch dem Schallschutz Rechnung zu tragen. Die in einer 100 mm Trennwand kombinierten Einheiten für Absorption und Schallschutz gewährleisten demnach die in der DIN 4109 geforderten Schallschutzwerte von ...

  • 42 dB bei einseitig integriertem Absorber und
  • 37 dB, bei beidseitiger Anordnung.

Die Auswahl an Oberflächen reicht von geschlitzten oder in beliebigem Raster gelochten Holzvarianten über mikroperforiertes, magnethaftendes Aluminium bis hin zu Stoffen in verschiedenen Farben und Mustern. Letztere sind pinfähig und können abgenommen, gewaschen oder auch ausgetauscht werden.

Die für die Integration in die Trennwandsysteme konzipierten Absorber lassen sich jederzeit auch nachrüsten, indem die vorhandene Wandbeplankung ausgehängt und die Absorberkassette eingehängt wird. Auf Wunsch übernehmen Spezialisten bei Strähle auch Berechnung und Planung der Raumakustik.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)