Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0420 jünger > >>|  

Neue Solar-Flachkollektoren von Vaillant aus eigener Produktion

<!---->(10.3.2008; SHK-Bericht) Ein neues Angebot bestehend aus Solar-Flachkollektoren aus eigener Produktion und Montagesystem hat Vaillant erstmals auf der SHK vorgestellt. Die ab dem 1. Juli erhältlichen Solarkollektoren ersetzen die bisherige auroTHERM-Baureihe. Neben der vertikalen Ausführung ergänzt dann auch ein horizontaler Kollektor das Programm. Beide Versionen können neben der klassischen Aufdach- auch für die Indach- und Flachdachmontage eingesetzt werden. Zum Wohle des Designs kommen der neue Kollektoren ohne eine zusätzliche Glas-/Rahmeneinfassung aus.

Das neue Montagesystem verspricht dem Fachhandwerk wesentliche Vorteile hinsichtlich Zeiteinsatz und Handling: Durch unterschiedliche Dachankertypen kann der neue Solarkollektor am Steildach leicht auf den jeweiligen Dachpfannentyp abgestimmt werden. Ein vormontiertes Schraub-/Federsystem am Dachanker unterstützt den Aufbau. Die Kollektorschienen sowie der Kollektor werden dazu nur noch mit dem Schraub-/Federelement auf dem Dachanker fixiert. Hierzu reicht ein Maulschlüssel oder ein TORX Bit. Lose Kleinteile, die bei der Montage verloren gehen könnten, sind so nicht mehr erforderlich. Die neue hydraulische Verbindung der Flachkollektoren erfolgt zudem werkzeugfrei durch Steckverbindungen mit Sicherungsclips. Die Vereinfachung der Montage gilt übrigens auch für die Flachdachinstallation: Über ein auseinander klappbares Rahmenprofil mit entsprechender Fixierung und Winkelverstellmöglichkeit ist eine Flachdachaufstellung zügig und werkzeugfrei realisierbar.

"Die Montagezeiten unseres Systems liegen nach ersten Tests mit Fachhandwerksbetrieben deutlich unter denen vergleichbarer Produkte am Markt", so Andreas Christmann, Leiter Vermarktung bei Vaillant Deutschland. "Um diesen Aspekt sehr deutlich darzustellen: Für die Montage von zwei Solarkollektoren werden jetzt bei der Aufdachmontage nur noch ca. 90 Minuten benötigt Gegenüber Wettbewerbern wird hier ein deutlicher Vorteil erzielt, womit sich unsere Fachhandwerkspartner gegenüber ihrer lokalen Konkurrenz deutlich positionieren und einen Wettbewerbsvorteil generieren können."

Die Brutto-Kollektorfläche wurde auf 2,51 m² vergrößert - gleichzeitig das Gewicht im Vergleich zum Vorgängersystem auf 38 kg reduziert. Zusammen mit einem veränderten Rahmenprofil, verbunden mit einer geringeren Bauhöhe, ermöglicht dies ein leichteres Handling des Kollektors. Die größere Kollektorfläche soll außerdem eine optimale Ausschöpfung der staatlichen Fördermittel ermöglichen.

Gefertigt werden die neuen Solar-Flachkollektoren im Produktions-Standort Gelsenkirchen des Unternehmens. Hier wird u.a. auch die Wärmepumpenserie geoTHERM hergestellt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)