Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0575 jünger > >>|  

EnOcean Alliance für batterielose Funksensortechnik gegründet

<!---->(7.4.2008; light+building-Bericht) Die Mitglieder der EnOcean Alliance haben am 7.4.2008 offiziell ihre Zusammenarbeit gestartet. Zu den Promotoren gehören die Unternehmen ...

Erklärtes Ziel der EnOcean Alliance ist die Sicherung der Interoperabilität für Funkprodukte der Gebäudetechnik durch Formalisierung eines internationalen Standards.

Mit der weltweiten Etablierung der EnOcean-Funktechnik als Standard für nachhaltige Gebäude soll ein möglichst breites Spektrum vollständig interoperabler, kabelloser Produkte für die Messung, Steuerung und Regelung (MSR) in der Haus- und Gebäudetechnik einhergehen. Die Aufgabe der Allianz ist dabei neben der Formalisierung des internationalen Standards auch die Förderung der Weiterentwicklung der Sensorprofile und die Vermarktung innovativer Lösungen auf Basis der EnOcean-Funktechnik. Neben den Promotoren aus Deutschland und der Schweiz treten ...

Als Mitglieder sind alle Firmen angesprochen, die Produkte mit EnOcean-Technologie anbieten.

Die Basis der zukünftigen Arbeit der EnOcean Alliance ist die batterielose EnOcean-Funktechnik. Über 70 weltweit führende Hersteller setzen die Funktechnik bereits jetzt in über 300 unterschiedlichen Produkten ein. Seit 2003 sind angeblich weltweit über 10.000 Gebäude mit der Technik ausgestattet - dies soll weltweit die höchste Anzahl drahtloser Feldinstallationen in der technischen Gebäudeausrüstung sein. Die EnOcean-Technik zeichnet sich insbesondere durch effiziente Energiewandler, äußerst stromsparende Elektronik und eine zuverlässige Übertragung aus  (Bild rechts aus dem Beitrag "Batterielose Funktechnik flexibilisiert Gebäude-Architektur" vom 28.6.2007).

Die jetzt gegründete Allianz verspricht sowohl Architekten, Planern, Systemintegratoren und Installateuren, als auch OEM-Partnern und Nutzern Vorteile: Die Vorteile ergeben sich, da sich die Allianz gezielt darauf konzentriert, hohe Flexibilität bei der Planung und Umsetzung von Gebäudestrukturen und Installationen zu erreichen, die Interoperabilität der Produkte von OEM-Partnern zu sichern und durch die Förderung der batterielosen EnOcean-Funktechnik sowohl Installations- als auch Betriebskosten in der Gebäudeautomation zu senken. Graham Martin, Gründer der EnOcean Alliance sieht in dem Zusammenschluss "den richtigen Schritt, um den Nutzen der praxisbewährten Innovation voll auszuschöpfen." Die Allianz ist seiner Meinung nach wichtig, da der Dialog der Marktteilnehmer nur auf einer offiziellen Plattform allen Teilnehmern zugute kommt - dies sei die Basis für nachhaltigen Erfolg.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)