Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0651 jünger > >>|  

Fassadenverkleidung aus einer Holz-Kunststoff-Kombination ...

  • ... verspricht dauerhaft schöne Optik

(23.4.2008) Die Wirkung eines Gebäudes wird auch durch die Optik der Fassade bestimmt. Damit sie lange ansprechend aussieht, sollte die Verkleidung widerstandsfähig und pflegleicht sein. Diese Vorteile verspricht u.a. Twinson O-Face von der Inoutic / Deceuninck GmbH als ein langlebiger Werkstoff, der Holz und Kunststoff kombiniert.


Damit die Fassade eines Gebäudes, der Dachfirst oder die -gaube lange repräsentativ bleiben, sind robuste, langlebige Werkstoffe für die Außenverkleidung nötig. Twinson verspricht diese Vorteile: Durch die Einbettung der Holzfasern in Kunststoffmoleküle entsteht ein Holz-Polymer-Werkstoff, der die positiven Eigenschaften von Holz und Kunststoff verbinden soll - nämlich natürliches Aussehen mit langer Haltbarkeit und Pflegeleichtigkeit. Acht Farben können für die Gestaltung gewählt werden - von Mandelbeige über Olivgrün und Flusssteingrau bis hin zu Haselnussbraun und Süßholzschwarz.

Für unterschiedliche optische Wirkungen oder auch bauseitige Anforderungen bietet Twinson O-Face zwei Möglichkeiten: Fassadenelemente, die eine ebene Oberfläche mit Schattenfugen erzielen oder überlappend als Deckschalung ausgeführt sind. Beide eignen sich für eine vertikale Anbringung, die erste Variante mit ebener Oberfläche auch für eine horizontale. Die Systeme bestehen aus einer an der Oberfläche nicht sichtbaren Schraubenbefestigung, die eine leichte Montage erlaubt. Die Bretter stehen zur Verfügung in verschiedenen ...

  • Breiten von 165 bis 250 Millimetern,
  • Aufbaustärken von 13,5 bis 20 Millimetern sowie
  • Längen von 4,5 und sechs Metern.

Alle Varianten können komplett mit den notwendigen Zusatz-Profilen geliefert werden.

Twinson wurde von der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe e.V. mit einem Siegel ausgezeichnet, das die Nutzung von Waldholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft sowie ein sortenreines Industriepolymer bestätigt. Das Material sei außerdem zu 100 Prozent wiederverwertbar. Auch nach Jahren sollen sich keine Risse in diesem Holz-Polymer-Werkstoff bilden und er verziehe sich bei fachgerechter Anbringung nicht. Zudem gilt er als wasserabweisend und fäulnisbeständig. Für Splitter- und Spaltfreiheit bietet der Hersteller eine Garantie von zehn Jahren und 25 Jahre für die Resistenz gegen Pilze und Insekten. Aufwendige Erneuerungs- und Wartungsarbeiten sowie regelmäßiges Streichen würden entfallen. Für die Reinigung genüge ein herkömmliches Mittel. Bei extremer Verschmutzung stelle ein Breitdüsen-Druckreiniger die gepflegte, ansprechende Holz-Optik wieder her.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)