Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0666 jünger > >>|  

Butzbach Schnelllauftore mit Fluchtwegzulassung

(24.4.2008) Durch das horizontale Öffnungsprinzip ermöglichen die Schnelllauftore Novosprint und Ecosprint von Butzbach bereits seit geraumer Zeit einen schnellen und sicheren Verkehrsfluss. Durch die Konformitätsprüfungen für den Einsatz in Flucht- und Rettungswegen können Anwender die Schnelllauftore von Butzbach von nun an auch in ihre Fluchtwege-Planung mit einbeziehen.


Alle Butzbach-Schnelllauftore bis zu einer Größe von 4,50 Meter auf 4,50 Meter (im Einsatz als Innen- und Außentor) mit Fluchtweg-Ausstattung erfüllen nun die wesentlichen Anforderungen, die an automatische Schiebetüren in Rettungswegen gestellt werden. Damit ist Butzbach einer der wenigen Anbieter von Schnelllauftoren, die eine grundsätzliche Zulassung für den Einbau in Flucht- und Rettungswegen vorweisen können. Voraussetzung für die Erteilung dieser Fluchtwegzulassung sind u.a. die vollautomatische Torsteuerung in Fluchtrichtung und verschiedene selbstüberwachende Einrichtungen am Tor, deren Funktionalität auch nach einer Million Öffnungen noch gewährleistet sein muss. Dabei überwachen sich alle Sicherheitseinrichtungen des Tores selbsttätig, so dass auch bei einer Störung, z.B. bei einer Unterbrechung der Stromversorgung oder auch bei Ausfall eines Bauteils ein sicherer Zustand der Toranlage und damit die Sicherheit des Benutzers jederzeit garantiert sei.

Im Gegensatz zu vertikal, d.h. nach oben öffnenden Schnelllauftoren benötigen Butzbach Schnelllauftore keine so genannten Anti-Crash-Technologien, die Schäden an Material und Tor bei Kollisionen verhindern oder mildern. Denn die horizontal öffnenden Schnelllauftore sollen allein durch ihr Öffnungsprinzip der Gefahr einer Kollision vorbeugen und jederzeit einen sicheren und reibungslosen Warenverkehr mit Schutz für Mensch und Material gewährleisten: Durch das seitliche Öffnen der zwei Torhälften wird die Öffnungszeit halbiert und dem Anwender steht im Gegensatz zu Vertikalläufern sofort die gesamte Durchfahrtshöhe zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglicht ein transparenter Sichtstreifen in Augenhöhe den kontinuierlichen Sichtkontakt bei geschlossenem Tor. Mit Beginn der Öffnung wird die Sicht auf die volle Torhöhe erweitert. Durch das seitliche Öffnen mit bis zu 2 Metern pro Sekunde ist ein zügiger Warenverkehr möglich, ohne die Gefahr einer Kollision.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)