Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0688 jünger > >>|  

Schiffsbaugerüst wird zum Bürogebäude ... und Heradesign hängt ab

(28.4.2008) Das Kraanspoor-Gebäude ist ein ehemaliges Schiffsbaugerüst in Ams­ter­dam, das zu einem modernen Bürogebäude umgestaltet wurde. Auf dem 262,5 m langen, 13,5 m hohen und 8,5 m breiten Betonbaugerüst entwarf die Architektin Trude Hooykaas ein Bürogebäude (siehe auch Google-Maps, Google-Maps und/oder Google-Street-View):


Die Betonkranbahn wurde so weit wie möglich intakt gelassen. Oberhalb des Schiffsbaugerüsts - getrennt durch eine offene Zwischenschicht - schwebt nun das neue, freitragende und nahezu ganz in Glas ausgeführte Bürogebäude. Durch den offenen Zwischenraum der beiden Bauwerke war eine thermische Isolierung des ersten Stockwerkes erforderlich. Für den Schutz und die Abdeckung der Isolierung und der vorhandenen Leitungen wurde eine Abhängedeckenkonstruktion gewählt:


Neben den ästhetischen Anforderungen war vor allem wichtig, dass die Deckenkonstruktion den enormen Druck- und Zugkräften, die in 16 Metern Höhe auftreten können, standhält. Die Architektin hatte sich für die magnesitgebundene Holzwolle-Dekorplatte Heradesign plano entschieden. Gemeinsam mit dem Statiker vor Ort haben die Heradesign Techniker umfangreiche Berechungen vorgenommen und eine ausgeklügelte Sonderlösung für dieses Projekt entworfen, so dass nun eine speziell entwickelte Unterkonstruktion die Sturmfestigkeit gewährleisten soll.

Die 600 x 1200 mm Heradesign Holzwolleplatten wurden mit 9 Befestigungspunkten auf einer Unterkonstruktion aus Holzlatten sowie abgehängten und gesicherten CD Profilen montiert. Die Platten wurden in einer silbergrauen Metallicfarbe eingefärbt, die sich gut in das moderne industrielle Erscheinungsbild einfügt. Für einen gleichmäßigen Deckenabschluss wurden zudem Heradesign Deckenwinkel in silbergrau-metallic eingesetzt und mit einer Metallblende abgeschlossen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)