Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0701 jünger > >>|  

Neue Energieeinsparverordnung geht in die Zielgerade

(29.4.2008) Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee hat den Entwurf für die neue Energieeinsparverordnung an Verbände und Länder versandt. "Unser Ziel ist es, den Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser im Gebäudebereich mit dieser Novellierung um etwa 30 Prozent zu senken", sagte Tiefensee. "In einem weiteren Schritt wollen wir dann ab 2012 die energetischen Anforderungen an Neubauten nochmals um bis zu 30 Prozent senken. Das gilt auch bei der Modernisierung von Altbauten. Dies wird auch dazu beitragen, die CO₂-Emissionen in Deutschland deutlich zu verringern. In absoluten Zahlen bedeutet dies eine Reduzierung um 260 Millionen Tonnen CO₂ gegenüber heutigen Werten", sagte Tiefensee. "In den Gebäuden verbrauchen wir rund 44 Prozent unserer gesamten Energie. Ohne deutliche Verbesserungen unserer Gebäude werden wir dieses Ziel nicht erreichen. Die höheren Anforderungen sind notwendig."


... in mehreren Präsentationen gesehen auf dem Innovationstag von Variotec (Bild vergrößern)

Die Änderungen der Energieeinsparverordnung umfasst alle Gebäude. Daneben wird u.a. der Austausch von Nachtstromspeicherheizungen vorangetrieben. Die wesentlichen Änderungen der nächsten EnEV im Überblick:

  • Die energetischen Anforderungen an den Jahres-Primärenergiebedarf und die Wärmedämmung energetisch relevanter Außenbauteile werden um jeweils rund 30 Prozent erhöht.
  • Oberste Geschossdecken, soweit begehbar, müssen unter bestimmten Voraussetzungen gedämmt werden.
  • Für Klimaanlagen wird die Nachrüstung mit selbsttätig wirkenden Einrichtungen der Be- und Entfeuchtung zur Pflicht.
  • Nachtstromspeicherheizungen, die älter als 30 Jahre alt sind, sollen in größeren Gebäuden langfristig und stufenweise unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebots außer Betrieb genommen werden.
  • Maßnahmen zum Vollzug der Verordnung werden verstärkt: bestimmte Prüfungen sollen den Bezirksschornsteinfegermeistern übertragen werden; außerdem werden Nachweise bei der Durchführung bestimmter Arbeiten im Gebäudebestand und behördliche Stichprobenkontrollen eingeführt. Zudem sollen einheitliche Bußgeldvorschriften eingeführt werden.

"Wir werden damit die Qualität unserer Häuser deutlich erhöhen", so Tiefensee. Mit unserer Einsparverordnung sind wir nun auf der Zielgeraden. Der Entwurf soll noch im Mai im Kabinett beraten werden."

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)