Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0761 jünger > >>|  

KNX Award 2008: Teilnehmer und Gewinner aus der ganzen Welt

(8.5.2008; light+building-Bericht) Ein Hauch von "Oscar" schwebte in der Luft, als am 8.4.2008 zum 7. Mal die internationalen Awards für die weltweit besten KNX-Projekte verliehen wurden. Das Interesse der vielen Besucher der Preisverleihung sprengte den räumlichen Rahmen der Messe. Zahlreiche Prominenz aus dem In- und Ausland gaben dem Event zusätzliche Bedeutung. Die Preise in sechs Kategorien wurden vergeben durch ...

  • Frau Iris Jeglitza-Moshage (Leiterin der light+building),
  • Herrn Guy Geffroy (EIA Präsident),
  • Herrn Prof. Manfred Hegger (TU Darmstadt),
  • Herrn Gerhard Hellstern (KNX Deutschland Präsident),
  • Herrn Walter Tschischka (ZVEH Präsident) und
  • Herrn Godehardt Schneider (KNX Präsident).

Die diesjährige Verleihung brach alle bisherigen Rekorde: Insgesamt 5.136 KNX Projekte aus 42 Ländern weltweit wurden eingereicht.


Das Interesse am KNX Award sprengte das Fassungsvermögen des KNX-Messestandes

Der KNX Award zeichnet weltweit herausragende KNX-Projekte in der Haus- und Gebäudesystemtechnik aus, die führend sind in Innovation und technischem Fortschritt. Die diesjährige Verleihung stand unter starkem Bezug zur weltweiten Klimaproblematik und zukünftigen Energieproblemen. zur Erinnerung: KNX ist dank Zertifizierung ein anwendungssicherer Standard mit hoher Funktionalität und Tausenden interoperablen Produkten. KNX kann dadurch zur Energieeffizienz und damit zur Reduktion des CO₂-Ausstosses beitragen. Die Vielzahl hervorragender Projekte gerade in dieser Kategorie zeugen vom Engagement von Investoren und Gebäudesystemtechnikern, mit KNX einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft zu leisten.

Um der Vielfalt der Lösungen gerecht zu werden, wurden dieses Jahr 6 Kategorien ausgeschrieben. Zum ersten Mal wurde ein Award Young vergeben für Projekte, welche von jungen Menschen realisiert wurden. In der Kategorie Special wurden zwei erste Plätze vergeben, um die außergewöhnliche Originalität beider Projekte zu würdigen. Die sieben KNX Awards – quasi die Oscars der Gebäudesystemtechnik - wurden vor großem und begeistertem Publikum auf der Messe "light+building" in Frankfurt am 8. April übergeben.

In den sechs Kategorien wurden die folgenden sieben KNX Awards verliehen:

1. KNX Award Energy Efficiency

Andromeda Telematics Ltd.aus Surrey, Grossbritannien, wurde mit einem KNX Award Energy Efficiency für ihre KNX-Anlage in der Oundle Schule in Peterborough nördlich von London bedacht. Das Unternehmen beweist damit mit seinem zweiten KNX Award (2006 für die KNX-Anlage im neuen Terminal 5 im Flughafen Heathrow London) sein außergewöhnliches Know-how, KNX in allen Gewerken mit hoher Funktionalität und Nutzen einzusetzen.

Die Schule wurde bezüglich Konstruktion und Gebäudeautomation auf Nachhaltigkeit optimiert. Über KNX wurden sämtliche Gewerke eingebunden von Konstantlichtregulierung, Notbeleuchtung, Fensterlüftung, Heizung, Lüftung, Klima, Solarkollektoren, Photovoltaik bis zu Energiemanagement und -monitoring. Dies ermöglichte eine Leitungen sparende Installation sowie die Errichtung eines einzigen Gebäudetechnik-Systems, das vom schuleigenen Technikteam gewartet werden kann. Alle Anlagen werden über eine Webbrowser-fähige Visualisierung rationell betrieben. Dank der Synergie der Gewerke über ein System und dem Einsatz von Sensoren, wie Präsenzmeldern und CO₂-Sensoren, wird eine sehr hohe Energieeffizienz und eine drastische Verminderung des CO₂-Ausstosses erzielt - bereits bei der Erstellung dank smarter Installation und weniger Geräte.

2. KNX Award International:

Hitit Aktif Ltd. aus Ankara, Türkei, gewann den ersten Preis aus einer riesengroßen Anzahl hervorragender internationaler Projekte den KNX Award International für Teilnehmer außerhalb Deutschlands mit dem Projekt Kempinski The Dome Hotel im bekannten Ferienort Antalya. Die Hotelanlage mit 157 Zimmern und Suiten sowie 16 Villen und 2 Royal Villen erfülle dank KNX alle Komfortansprüche anspruchsvoller Golf-Touristen und senke gleichzeitig nennenswert den Energieverbrauch. Der Entscheid des Investors zugunsten KNX erfolgte dank der weltweiten Standardisierung und dem damit verbundenen hohen Investitionsschutz. Dank einer Schnittstelle von KNX zum Hotelmanagementsystem sei zudem der individuelle Gästekomfort sichergestellt und der Betrieb vereinfacht.

3. KNX Award National

Kuhlmann Elektrotechnik aus Lennestadt-Saalhausen, Deutschland, gewann den KNX Award National mit dem Projekt Sauerlandpyramiden der Firma Rayonex Schwingungstechnik GmbH in Lennestadt-Meggen. Dieser architektonisch außergewöhnliche Komplex mit drei Pyramiden und verschiedenster Nutzung von Verwaltung, Eventort, Heilpraktikerschule bis zu Therapiezentrum erhielt dank der KNX-Anlage die gewünschte Gewerke verbindende Multifunktionalität, anpassbar an die jeweilige Nutzung. Das KNX-System umfasst u.a. Beleuchtung, Beschattung, Tageslichtlenkung, Heizung, Lüftung, Klima, Alarmanlage, technische Überwachung, Energiemanagement und -monitoring sowie Anbindungen von Audio/Video, Zutrittskontrolle und anderen Anlagen. Zusammen mit der Visualisierung und dem Zugriff über Internet resultieren u.a. Arbeitszeitersparnis, Komforterhöhung, Automation der Abläufe, Energieeinsatzoptimierung und Sicherheit als Projektnutzen.

4. KNX Award Publicity

INGENIERÍA DOMÓTICA aus Mutilva Baja, Spanien gewann den KNX Award Publicity durch ihr KNX-Projekt eines bioklimatischen Geschäftshauses. Der Bauherr Marino López XXI ist ein bedeutender Projektentwickler für Immobilien mit drei Niederlassungen in Spanien. Eines der wichtigsten Anliegen der Unternehmung ist eine ständige und hohe Innovationsbereitschaft. Deshalb hat sie zwei Niederlassungen vollständig mit KNX ausgerüstet, um selber Erfahrungen zu sammeln und ihre Kunden vom Nutzen einer hochwertigen technischen Infrastruktur zu überzeugen. Die Funktionen umfassen alle Gewerke einschließlich Überwachung, Multimedia sowie Energiemanagement. Sie demonstrieren den Kunden einfache Bedienmöglichkeiten, hohe Flexibilität sowie eine einfachere Installation bei zugleich viel höherem Komfort.


Gewinner des KNX Awards 2008 (Bild vergrößern)

5. KNX Award Special

In dieser Kategorie wurden zwei außergewöhnliche Projekte mit ganz unterschiedlichem Nutzen ausgezeichnet:

BASTEC s.a.r.l. aus Strassen, Luxemburg, rüstete das Kreuzfahrtschiff "MS Belle De l’Adriatique” für Normal- und Notbeleuchtung sowie technische Überwachung mit KNX aus. Damit wird die zentrale Beleuchtungssteuerung, die Umschaltung der Beleuchtung auf Notstromdiesel und anschließend auf eine Unterspannungsversorgungsanlage ermöglicht. Zudem können die Lichtstimmungen zur Musik auf der Tanzfläche über ein Mischpult verändert werden. Das Projekt zeigt, dass der Einsatz von KNX auch im Schiffsbau hohen Nutzen erbringt.

Schäcke Elektrohandelsgesellschaft m.b.H. aus Salzburg, Österreich, erstellte im Auftrag des Magistrats Salzburg öffentliche Beleuchtung mit nur 15 KNX-Komponenten eine Automation, welche die Straßenbeleuchtung der Stadt Salzburg bezüglich ihrer Einschaltzeit optimiert. Die redundant aufgebaute Anlage schaltet bei festgelegten Außenhelligkeits-Werten die 19.000 Leuchten mit einer Gesamtleistung von 2.9 MW ein und aus. Verschiedene zusätzliche Funktionen sollen außerdem große Energieeinsparungen sowie einen sicheren Betrieb ermöglichen. KNX wurde eingesetzt, weil es einfach Befehle zwischen zwei 300 m auseinander liegende Steuerungs-Standorte austauscht und gegenüber anderen Varianten die klar kostengünstigste Lösung gewesen sei.

6. KNX Award Young

HTL St. Pölten, Fachschule Elektrotechnik gewann den KNX Award Young. Die beiden Schüler Christian Thallauer und Martin Ringseis erhielten die Möglichkeit, ihre abschließenden technischen Prüfungen in Form einer mehrmonatigen praktischen Abschlussarbeit zu absolvieren. Als Mitglieder der Feuerwehr konnten sie alle Arbeiten von der Pflichtenhefterstellung bis zur Inbetriebsetzung für die neue Feuerwehrzentrale Obergrafendorf ausführen. Die gesamten haus- und feuerwehrtechnischen Anlagen werden über KNX gesteuert und verwaltet. Vor allem die Verknüpfung mit der Funksirenensteuerung im Alarmfall ermöglicht einen optimalen Einsatzablauf. Beide Schüler überzeugten mit ihrer Leistung und programmierten die Anlage zur vollsten Zufriedenheit der Feuerwehr und legten damit ihre Abschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg ab.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)