Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0794 jünger > >>|  

Holzschutz nach DIN 68.800: Theorie und Praxis

<!---->(13.5.2008) Der Schutz des Dachgebälks gegen holzzerstörende Schädlinge allein unter Anwendung bestimmter baulich-konstruktiver Maßnahmen birgt Risiken. Worin diese bestehen, dies zeigt auf anschauliche Weise die neue, interaktive PDF-Präsentation "DIN 68.800 - Holzschutz" der Gütegemeinschaft Holzschutzmittel e.V. An Hand von fünf Beispielen werden die vorhandenen Bedenken konkretisiert und Hinweise gegeben, wie die von Planern, Handwerk, Bauaufsicht und Bauherren geforderte Sicherheit zu erzielen ist.

Alle tragenden und aussteifenden Holzbauteile - darunter fällt insbesondere der Dachstuhl als wesentliches Element einer baulichen Anlage - unterliegen den bauaufsichtlichen Regelungen und müssen bei einer Gefährdung durch holzzerstörende Insekten und Pilze geschützt werden. Umstritten sind allerdings häufig das Wie und das Womit. Bedenken sind oftmals dann anzumelden, wenn allein baulich-konstruktive Maßnahmen empfohlen werden.

In der neuen, interaktiven PDF-Präsentation "DIN 68 800 - Holzschutz" werden an Hand von fünf Beispielen am Dachstuhl diese Bedenken konkretisiert und Hinweise gegeben, wie die von Planern, Handwerk, Bauaufsicht und Bauherren geforderte Sicherheit zu erzielen ist. Sie reichen von der Verwendung geeigneter Holzarten und Holzqualitäten über baulich-konstruktive Maßnahmen bis hin zur vorbeugenden Imprägnierung der Holzbauteile. Für welchen Weg man sich entscheidet, ist nicht zuletzt auch eine Frage von Praktikabilität, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Die anschauliche Präsentation ist so gestaltet, dass sich der Nutzer mittels Richtungspfeilen vorwärts und rückwärts bewegen und durch "Buttons" gezielt Seiten ansteuern kann, die erläuternde Hinweise zu den einzelnen Beispielen geben. Die Präsentation im PDF-Format steht auf der Homepage der Gütegemeinschaft Holzschutzmittel e.V. allen Interessierten unentgeltlich zum Herunterladen und zur freien Verwendung zur Verfügung.

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)