Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0800 jünger > >>|  

Betonschutz und -Reparatur durch Kristallisation

(14.5.2008) Wenn sich Risse in Mauern bilden und Feuchtigkeit eintritt, führt letztlich kein Weg an einer - meist sehr aufwändigen - Sanierung vorbei. Eine relativ einfache, sichere und dauerhafte Lösung versprechen dem gegenüber die Penetron-Produkte des Produzenten ICS Penetron International Ltd. mit Hauptsitz in New York.

<!---->Das Wirkungsprinzip beruht darauf, dass Penetron-Wirkstoffe mit chemischen Bestandteilen des Betons reagieren und Feuchtigkeit sperrende, nicht wasserlösliche Kristalle bilden, die in Risse und winzigste Kapillare eindringen und diese verschließen. Diese Reaktion erfolgt aber nur in Verbindung mit Wasser. Je tiefer also die Feuchtigkeit bereits eingedrungen ist, desto weiter diffundiert das Kristallgefüge in den Beton hinein. Dieser Prozess findet sowohl mit als auch gegen den Wasserdruck statt. Wenn sich später wieder Risse bilden und Feuchtigkeit eindringt, löst das eine weitere Kristallisation und damit das erneute Abdichten des Mauerwerks aus. Es sollen schon Eindringtiefen von über 80 cm nachgewiesen sein.

Penetron ist in zwei Grundversionen erhältlich:

  • in Schlammform zur nachträglichen Abdichtung von Bauteilen, die bereits unter Feuchtigkeitsproblemen leiden, sowie
  • als Zusatzmittel für die Herstellung von Beton bzw. Betonfertigteilen, um den Baustoff von vornherein druckwasserdicht zu machen.

Penetron soll für eine Druckwasserfestigkeit von 16 Bar sorgen und sei für sämtliche zementhaltige Bauteile, die gegen Wasser und umweltbedingte oder chemische Einflüsse geschützt werden müssen, geeignet. Es sei auch nicht toxisch, nicht brennbar, trinkwassertauglich und verändere nicht die Atmungsaktivät des Untergrundes.

Penetron wird seit 2007 in Deutschland exklusiv von der Firma Michael Tyssen Baudienstleistung über baushop24.com vertrieben. Neben dem Verkauf der Penetron-Produkte werden über die Internet-Plattform gewerblichen Nutzern auch passende Schulungen und die Möglichkeit angeboten, sich zertifizieren zu lassen. Private Interessenten wiederum können dort nach zertifizierten Betrieben suchen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)