Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0821 jünger > >>|  

durchschaubar: Schiebeläden mit Streckmetall-Füllung

<!---->(16.5.2008) Eine Alternative für die Verschattung bietet Ehret mit dem Schiebeladenmodell Matrico. Durch die Elemente mit der Streckmetall-Füllung erhält die Gebäudefront einen eigenständigen Look. Das Besondere: Das Geschehen hinter dem Fenster wird als durchscheinende Silhouette wahrgenommen.

Bei der Planung mancher Objekt- oder Neubauten bietet sich eine bedingte Verschattung an. So ist es möglich, interessante Schattenspiele im Innenraum der Gebäude zu erzielen. Die Fassade wird dadurch zur lebendigen Oberfläche des Gebäudes. Die rautenförmige Füllung der Schiebeläden besteht aus einem Aluminium-Streckgitter. Durch den schlanken Rahmen lassen sich die Elemente hintereinander parallel zur Hauswand anpassen. Die Größe der Schiebeläden wird nach den individuellen Anforderungen gefertigt.

Es steht eine breite Farbpalette an unterschiedlichen RAL- und FSM-Farben zur Verfügung. Rahmen und Füllung können unterschiedlich lackiert geliefert werden. Neben der Handbedienung steht auch eine Motorisierung zum Öffnen und Schließen zur Verfügung. Alle Schiebeläden lassen durch ihre Verarbeitung eine lange Lebensdauer erwarten. Die Pulverbeschichtung verspricht zudem eine erhöhte Kratzfestigkeit, Elastizität sowie Witterungsbeständigkeit. Die Elemente können in zwei Maschengrößen geliefert werden.

Die Schiebeläden sind wie auch alle andere Produkte von Ehret Qualicoat lizenziert. Hier wird die Qualität für Lackierung und Beschichtung von Aluminium und dessen Legierungen für den Architekturbereich garantiert. Daneben sind die Elemente CE-geprüft und verfügen über das GSB-Gütezeichen für Stückbeschichtung von Bauteilen. Alle Standardprodukte können nach den unterschiedlichsten Wünschen der Architekten und Planer am Firmenstandort in Mahlberg angefertigt und geliefert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)