Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1097 jünger > >>|  

Neue Einfahrtstorantriebe auf 230-Volt-Basis von Berner

(1.7.2008) Die Berner Torantriebe KG bringt ein neues Programm für Dreh- und Schiebetorantriebe für den privaten und gewerblichen Einsatz auf den Markt. In technischer, optischer und preislicher Hinsicht verstehen sich die Antriebe als eine interessante Alternative zu herkömmlichen Produkten.


Das neue Dreh- und Schiebetorprogramm von Berner zeichnet sich durch seine hochwertige Verarbeitung aus, die eine lange Lebensdauer der Antriebe erwarten lässt. Alle Antriebe sind mit einer serienmäßigen Notentriegelung ausgestattet und verfügen über berührungslose bzw. mechanische Endschalter für die Endlagen bei geschlossenem bzw. geöffnetem Tor. Eine digitale Steuerung mit einfacher Menüführung soll die Einstellung außerdem besonders leicht machen. Die notwendige Sicherheit bietet darüber hinaus die Schließkantensicherung, die alle Antriebe auszeichnet. Sie wirkt ebenso bei sich öffnendem wie beim schließenden Tor. Soft-Start- und Soft-Stopp-Funktionen machen schließlich den Torlauf ruhiger, erhöhen die Lebensdauer und vermindern damit Kosten für die Wartung.

Alle 230-Volt-Drehtorantriebe eignen sich für den privaten wie gewerblichen Gebrauch. Insgesamt bietet Berner drei Varianten an:

  • Die Oberflurspindelantriebe DX 300 und DX 500 sind für Tore bis 3,5 bzw. fünf Metern Flügelbreite konzipiert. Sie können ein Torgewicht von bis zu 400 Kilogramm bewegen.
  • Der Scherarmantrieb DX 400 SA wird vorwiegend bei großen Säulenmaßen eingesetzt und steuert Tore bis vier Metern Flügelbreite und 400 Kilogramm Gewicht.
  • Der Unterflurantrieb DX 400 UF lässt sich unsichtbar in den Boden versenken und hat daher vor allem optische Vorteile. Er kann Tore bis vier Metern Flügelbreite und 500 Kilogramm Gewicht antreiben.

Die neuen Berner-Schiebetorantriebe sind bis 20 Millimeter höhenverstellbar und mit einem selbstbelüfteten Motor ausgerüstet. Das Programm umfasst vier verschiedene Antriebstypen:

  • Der CX1000 bewegt Tore bis zu einem Gewicht von 1.000 Kilogramm, verfügt über eine integrierte Steuerung im geschützten IP-Gehäuse und arbeitet mit einer Betriebsspannung von 230 Volt.
  • Der CX1500 eignet sich für Tore bis zu einem Gewicht von 1.500 Kilogramm, hat eine integrierte Steuerung im geschützten IP-Gehäuse und arbeitet mit 230 Volt.
  • Der CX2000 öffnet und schließt Tore bis zu einem Gewicht von 2.000 Kilogramm, besitzt eine integrierte Steuerung im geschützten IP-Gehäuse und arbeitet mit 230 Volt.
  • Der CX2000-400V bewegt Tore bis zu einem Gewicht von 2.000 Kilogramm, verfügt über eine externe Steuerung im geschützten IP-Gehäuse und arbeitet mit einer Betriebsspannung von 400 Volt.

Die gesamte Optik des Programms - von den Antrieben bis zur Verpackung - ist neu gestaltet und hat ein modernes Outfit erhalten. Dazu kommt, dass Berner bei der Produktion der Antriebe die Wertschöpfungskette verschlankt hat und die daraus resultierenden Kostensenkungen an den Handel weitergibt. "Wir gehen davon aus, dass dieses attraktive Preis-Leistungsverhältnis am Markt sehr gut angenommen wird und unsere Wettbewerbsposition wesentlich stärkt", zeigt sich Berner-Geschäftsführer Jürgen Ruppel zuversichtlich.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)