Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1103 jünger > >>|  

Briefkasten incl. Paketkasten

<!---->(1.7.2008) Größere Sendungen finden nun sogar im "Briefkasten" Platz. Mit der Renz-Depotbox können Paketzusteller das Postgut auch dann abliefern, wenn die Bewohner nicht zuhause sind. Das Paketfach gibt es zum Nachrüsten in unterschiedlichen Größen und kann mit oder ohne integrierten Briefkasten geliefert werden.

Die Benachrichtigungskarte im privaten Briefkasten wird in Zukunft weniger zum Einsatz kommen. Denn mit der Depotbox können die Sendungen auch dann geliefert werden, wenn keiner zuhause ist. Die Handhabung ist ziemlich selbsterklärend: Der Zusteller findet das Paketfach im geöffneten Zustand vor und legt die Sendung in das Fach ein - sofern keine Unterschrift des Empfängers notwendig ist. Danach verriegelt er es, so dass das Paket gegen unerlaubten Zugriff gesichert ist. Der Hausbewohner öffnet beim Nachhausekommen die Box mit dem Schlüssel und hält das Päckchen in Händen. Ein Gang zum Nachbarn oder zur Filiale entfällt. Die Depotbox erweist sich ebenso als Erleichterung für die Paketdienste, da die Zustellung schon beim ersten Mal klappt. Das spart Zeit und Kosten - und schont darüber hinaus die Umwelt. Von der intelligenten Lösung zeigten sich führende Paketdienste so überzeugt, dass sie ihren Kunden die Einrichtung der Depotbox empfehlen.

Die Depotbox gibt es für eine Vielzahl von Bau-Anforderungen. Der Hersteller bietet dafür eine breite Produktpalette sowie eine individuelle Fertigung nach Maß. Je nach Platzangebot stehen unterschiedliche Formate von 19 bis 130 Liter zur Wahl. Es gibt Aufputzlösungen, die sich vor allem für Nachrüstung eignen: Ist ein Briefkasten schon vorhanden, lässt sich die Renz-Depotbox einfach zusätzlich an der Haus- oder Garagenwand montieren. Die Stahl- oder Edelstahl-Verkleidung ist auf die Fassade abstimmbar. Bei einer Komplett-Sanierung oder einem Neubau bietet sich zum Beispiel eine Unterputzlösung an. So ist die Anlage platzsparend und unauffällig in die Fassade integriert. Alternativ ist eine Montage auch freistehend möglich.

Eine umfassende Lösung bietet der Hersteller mit der Depotbox kombi an. Hier sind Briefkasten und Paketfach in einem Gehäuse untergebracht. Das Besondere: Der Zwischenboden kann herausgenommen werden. So entsteht ein Großraumbriefkasten, in dem die Post beispielsweise während der Urlaubsreise bis auf den Kastenboden durchfallen kann. Die Renz-Depotbox kombi gibt es für Aufputz- und Unterputzmontage. Als freistehende Lösung ist sie flexibel platzierbar - etwa an der Hofauffahrt oder repräsentativ vor dem Hauseingang. So wird sie zum attraktiven Gestaltungselement und zur Visitenkarte des Hauses.

Die Renz-Depotbox besteht vollständig aus korrosionsgeschütztem und pulverbeschichtetem Stahl oder aus gebürstetem Edelstahl und erweist sich als äußerst langlebig. Bei den Verkleidungen sind alle Formen und Ausführungen des Renz-Programms lieferbar. Sämtliche Modelle können mit integrierter Klingelanlage und Sprechfeld sowie zusätzlich mit dem Renz-Antivandalismus-System (RSA) ausgestattet werden. Hier sind die Klingelknöpfe, Namensschilder (aus Aluminium oder Edelstahl) und das fein gelochte Sprechfeld vollkommen ohne Angriffsfläche für Zerstörungen angefertigt. Für die individuelle Farbgestaltung stehen bei allen Ausführungen über 200 unterschiedliche RAL-Farben zur Auswahl. Die Depotbox wird mit speziellem Paketfach-Schloss und zwei Schlüsseln geliefert.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)