Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1199 jünger > >>|  

"Rigiton-Deckenplatten" jetzt serienmäßig mit Luftreinigungskraft

(17.7.2008) Saint-Gobain Rigips hat die neuen "Rigiton Air"-Deckenplatten mit einer Wirkstoffkombination versehen, die Schadstoffe und störende Gerüche nachhaltig und effektiv aus der Raumluft entfernen soll. Für diese nachweisbare Luftreinigungs-Kraft der "Rigiton Air" seien Mineralien verantwortlich, die ihren Ursprung in der Natur finden. "Rigiton Air"-Deckenplatten können so - neben den gewohnten akustischen und bauphysikalischen Optimierungen - dabei helfen, das Raumluftklima zu verbessern und das Wohlbefinden zu steigern.

Formaldehyd-Abbau mit Rigiton Air

Die Luftqualität von Innenräumen entspricht oft nicht den Wünschen der Nutzer. So können Möbel, Farben, Bodenbeläge, Kleber, Reinigungsmittel und Zigarettenkonsum Ausgasungen verursachen, die Mensch und Umwelt gleichermaßen belasten. Trotz umfangreicher gesetzlicher Regelungen, die allgemein zu einer Reduktion von Schadstoffen in Gebrauchsgütern und Produkten geführt haben, sind Wohnraumgifte immer noch allgegenwärtig. Zu den bekanntesten und immer noch am weitesten verbreiteten Schadstoffen zählt Formaldehyd. Häufig findet Formaldehyd Anwendung z.B. bei Holzwerkstoffen zur Verbesserung der Brandschutzeigenschaften oder bei bestimmten Farben oder Klebern. Diese geben den Formaldehyd an die Raumluft ab. Die Emissionen sind in der Raumluft teilweise noch Jahre nach dem Einbau der Werkstoffe messbar. Gleichzeitig werden im Dienste einer effektiven Energieeinsparung Gebäudehüllen immer luftdichter. Ein permanenter Luftaustausch durch den Baukörper findet deshalb - vor allem dort, wo selten über geöffnete Fenster gelüftet wird, kaum noch statt. Dies führt zu einem unvermeidlichen Stau schädlicher Emissionen in der Raumluft.

Für die notwendige Entlastung können nun die neuen "Rigiton Air"-Deckenplatten sorgen: Tests in einem unabhängigen Umweltinstitut haben gezeigt, dass die neuen Platten vom Rigips die Konzentration von z.B. Formaldehydemissionen in der Raumluft innerhalb von nur 24 Stunden um über 90 Prozent senken. Ab sofort sind deshalb alle von Rigips ausgelieferten "Rigiton-Lochplatten" serienmäßig und ohne Aufpreis mit der neuen, luftreinigenden Rezeptur ausgestattet.

Alle "Rigiton Air"-Lochplatten werden sowohl für die Verarbeitung in Klebe- als auch in Spachtelfugentechnik angeboten. Die Verarbeitung erfolgt in gewohnter Weise nach den entsprechenden Verarbeitungsrichtlinien. "Rigiton Air"-Deckenplatten sollen sich auch mit diffusionsoffenen Beschichtungen - wie z.B. Dispersionsanstrichen -  versehen lassen, ohne dass ihre Wirksamkeit dadurch wesentlich beeinträchtigt wird.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)