Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1200 jünger > >>|  

Rockfon Hygienebaffeln versprechen gute Akustik auch in Reinräumen

(17.7.2008) Akustische Deckensysteme werden in Produktionsbetrieben genutzt, um Arbeitnehmer zum Beispiel vor lautem Maschinenlärm zu schützen. Für Produktions- und Verarbeitungsräume etwa der Fleisch- und Futtermittelindustrie, technologische und pharmazeutische Unternehmen sowie über Abfüllanlagen der Getränkeindustrie werden spezielle Systeme benötigt, die Reinraumklassifikationen genügen müssen. So setzt beispielsweise Österreichs führender Mineralwasserproduzent auf die neu entwickelten Hygienebaffeln von Rockfon.

An die 240 Millionen Liter Mineralwasser werden jährlich in den Hallen der Vöslauer Mineralwasser AG abgefüllt (siehe Google-Maps). 2006 fiel die Entscheidung, die mit dem Abfüllprozess verbundenen Lärmbelastungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch den Einsatz eines Akustikdeckensystems deutlich zu senken. Testweise wurde zunächst ein überschaubarer Bereich mit den neuen Rockfon Hygienebaffeln für Reinräume ausgestattet. Umfangreiche Schallmessungen erbrachten überzeugende Ergebnisse, die die Eigentümer dazu veranlassten, die gesamte Deckenfläche der Abfüllhalle von insgesamt rund 5.000 Quadratmetern entsprechend aufzurüsten.

In Bad Vöslau arbeiten seither die Spezialisten der wb-akustik aus Baden bei Wien bis Ende 2009 an der schrittweisen Montage von insgesamt voraussichtlich rund 5.000 Baffeln unter den rund 5.000 Quadratmetern Deckenfläche. wb-akustik erstellte hierfür eine eigene Unterkonstruktion mit Weitspannträgern, die in die bestehende Deckenkonstruktion eingezogen wurde.

Bedingungen für Reinräume eindeutig erfüllt

Außer mit bemerkenswerten Schallschutzeigenschaften (Schallabsorptionsgrad αW = 0,90) können die Hygienebaffeln offensichtlich vor allem mit ihrem geringen Gewicht punkten, das ihre Montage über Kopf erheblich erleichtert. So können die Platten in Bad Vöslau - dies auch eine Forderung des Bauherrn - während des laufenden Betriebes sämtlicher Abfüllanlagen mit Hilfe einer hydraulischen Arbeitsbühne installiert werden. Gleichzeitig sind die Hygienebaffeln nach der weltweiten Norm für Reinräume ISO 14644 getestet und erfüllen hiernach sogar die hohen Anforderungen der Reinraumklasse ISO 5. Nach einem Gutachten vom Institut für Biochemie und Lebensmittelchemie der Universität Hamburg eignen sie sich deshalb sogar für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie.

Schallabsorptionsgrad bei Baffelhöhe 600 mm

Im Kern der Baffeln findet sich hoch schallabsorbierende Steinwolle, die beidseitig mit einer Wasser abstoßenden Deckschicht sowie einer weißen, akustisch offenen Biozid-Beschichtung in Spritzstruktur versehen wird. Sie bietet Bakterien oder Schimmel keinen Nährboden, Schmutz haftet schlecht. Darüber hinaus können Rockfon Hygienebaffeln wöchentlich, also bis zu 52 Mal pro Jahr, mit Nieder- und Hochdruckstrahlern oder manuell mit Tuch oder Bürste gesäubert werden. Auch Reinigungsmittel mit einem pH-Wert zwischen 7 und 9, die keine organischen Lösungsmittel enthalten, können zur Reinigung verwendet werden.

Die Baffeln werden in den Maßen ...

  • 1.200 x 300 x 50 mm,
  • 1.200 x 450 x 50 mm und
  • 1.200 x 600 x 50 mm

... geliefert und sind vollständig in einen korrosionsfreien Edelstahlrahmen gefasst. Jede Hygienebaffel verfügt an ihrer Oberseite über je zwei Multiflex-Klipps, mit deren Hilfe sie in wenigen Sekunden an die zuvor angebrachte Unterkonstruktion - zum Beispiel aus T-Profilen - montiert werden kann. Die Baffeln werden hierzu einfach auf die Flansche der Haupttrageschienen aufgeschoben, eingerastet und ausgerichtet. Sie sind selbstfluchtend und können jederzeit wieder einzeln demontiert werden. Der Hersteller empfiehlt, bei einer konstant hohen Luftfeuchtigkeit oder bei häufigem Abspritzen der Decke ein rundum lackiertes Profilsystem mit erhöhter Korrosionsbeständigkeit zu verwenden. Für den Wandanschluss muss ein C-Profil in Kombination mit Wandfedern verwendet werden.

Wasserstrahldichte Beleuchtung

Im Sinne der HACCP-Anforderungen (Hazard Analysis and Critical Control Point-Konzept / Gefährdungsanalyse und kritische Lenkungspunkte) sollten für eine erhöhte Sicherheit Hygienedecken mit speziellen Lampen kombiniert werden. Dadurch wird vermieden, dass bei einem etwaigen Lampenbruch Glasscherben bzw. -splitter in den Produktionsprozess gelangen können. In jedem Fall muss die Beleuchtung wasserstrahldicht ausgelegt sein.

Weitere Informationen zu den Leistungswerten der neuen Hygienebaffeln sowie Montagetipps finden sich unter rockfon.de oder können kostenfrei per E-Mail unter rockfon@rockwool.de beim Hersteller angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)