Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1237 jünger > >>|  

ReGen-Aufzugsantrieb spart bis zu 75% Strom

(22.7.2008) Mit dem neuen, regenerativen Antrieb ReGen verstärkt der Aufzugs- und Fahrtreppenhersteller Otis sein Engagement für einen umweltfreundlichen und energieeffizienten Aufzugsbetrieb. Der Antrieb ReGen speist überschüssige Energie, zum Beispiel aus voll besetzten Abwärts- und leeren Aufwärtsfahrten, zurück in das hausinterne Stromnetz. Unter bestimmten Lastzuständen seien somit Einsparungen in einer Größenordnung von bis zu 75 Prozent der erforderlichen Antriebsenergie möglich. Der Antrieb ReGen ist vor allem für das umweltfreundliche Aufzugssystem GeN2 konzipiert.

Konventionelle, nicht-regenerative Antriebe wandeln die für den Bremsvorgang anfallende Energie in Wärme um, die letztendlich ungenutzt bleibt; das ReGen-System erzeugt hingegen elektrische Energie. Die durch den regenerativen Antrieb zurückgespeiste Energie hat einen fast sinusförmigen Strom- und Spannungsverlauf, mögliche negative Netzrückwirkungen sollen so minimiert werden. Das Energiesystem des Gebäudes werde nicht gestört und selbst hochempfindliche Geräte sollen sich unbesorgt betreiben lassen.

Neben der Reduzierung der Betriebskosten verspricht das neue Antriebssystem einen Fahrkomfort, der auch gehoben Ansprüchen genüge. Moderne 32-Bit-Prozessoren sowie vorprogrammierte, sanfte Fahrprofile sorgen für ein ruhiges und komfortables Fahrverhalten sowie eine hohe Haltegenauigkeit. Zudem werde die Fahrzeit im Vergleich zu konventionellen Steuerungen durch Direkt-Einfahrten in die Zieletage verkürzt. Selbst bei Spannungsabfällen von bis zu 10 Prozent sei der ReGen-Antrieb in der Lage, die vorgegebenen Fahrprofile einzuhalten. Bei Spannungsabfällen bis zu 30 Prozent könne das Fahrprofil angepasst werden.


Bild aus dem Beitrag "Neuer Otis-Aufzug GeN2 Flex für die Nachrüstung" vom 29.6.2007

Zur Erinnerung: Der GeN2 wird mit stahlseelenarmierten Polyurethangurten anstelle der herkömmliche Stahlseile betrieben und benötigt daher keinerlei umweltbelastende Schmiermittel. Darüber hinaus verbraucht der mit Permanentmagneten ausgestattete Direktantrieb bis zu 50 Prozent weniger Energie als konventionelle Getriebemaschinen. Die Kombination aus GeN2 und ReGen-Antrieb ist folglich die ideale Alternative für Architekten und Gebäudebetreiber, die heute schon auf Nachhaltigkeit setzen und entsprechend zukunftsorientierte Investitionen tätigen wollen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)