Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1260 jünger > >>|  

Gealan erweitert Palette an acrylcolor-Metallicfarben

(25.7.2008) Fenster in Metallicoptik liegen als Element der individuellen Fassadengestaltung im Trend. Deshalb hat die Gealan Fenster-Systeme GmbH jetzt ihre Farbpalette mit der neuen Farbe "Weißaluminium ähnlich RAL 9006" ergänzt. Seit Anfang Juni gibt es jetzt alle in acrylcolor lieferbaren Artikel auch in "Weißaluminium". Wie der Name bereits sagt, liegt der Vorteil dieser acrylcolor-Farbe in der optischen Nähe zum Aluminium. Deshalb sind diese Profile Aluminiumprofilen zum Verwechseln ähnlich, verfügen aber gleichzeitig als Kunststoffprofile über deren technische Eigenschaften, was sie hinsichtlich Wärmedämmeigenschaften und Kosteneffizienz deutlich von Aluminiumprofilen unterscheidet.

Viele Architekten, Bauherren und Investoren stehen häufig vor dem Problem, Gebäude einerseits möglichst Kosten sparend zu erstellen, andererseits hohen Ansprüchen an die Optik der Gebäude gerecht zu werden. Diese gegensätzlichen Forderungen zwingen Bau ausführende Instanzen dazu, bei den einzelnen Gewerken das jeweils bestmögliche Kosten-Nutzen-Verhältnis anzustreben. Wenn es um farbige Fenster als Gestaltungselement für Fassaden geht, sind Kunststofffenster in Metallicoptik eine interessante Alternative zu pulverbeschichteten Alu- oder anderen Metallwerkstoffen. Zumal in puncto Kratzfestigkeit und Verminderung der Oberflächenaufheizung durch Sonneneinstrahlung die acrylcolor-Oberfläche auch deutliche Vorteile aufweisen soll: Mit Profilen aus Weißaluminium ähnlich RAL 9006 lassen sich hoch Wärme dämmende Fenster in Aluminiumoptik planen und realisieren und gleichzeitig Kosten sparen, ohne dabei Verluste an Wertigkeit und Qualität hinnehmen zu müssen. Je nach Art des Gebäudes sollen so die Kosten im Fenster- und Fassadengewerke um 10 bis 20 Prozent gesenkt werden können. Ein nicht unerheblicher Faktor bei der Kosten-Nutzen-Rechnung.

Die Argumente Oberflächenresistenz und niedrigere Kosten treffen nicht nur auf den Lochfensterbereich zu. Mit der Entwicklung einer neuen Fensterwand, die auch in Weißaluminium erhältlich ist, bietet Gealan jetzt ein komplettes System an, das dem Fensterbauer die Realisierung großer Treppenhäuser und Eingangsanlagen ermöglicht. Damit kann sich der Gealan-Verarbeiter nicht mehr nur an der Ausschreibung normaler Fenster beteiligen, sondern auch solche Projekte "aus einer Hand" anbieten, die Fenster und Fensterwand betreffen.


Die Elementkombinationen in RAL 9006 sowie die farblich davon kaum abweichenden EV-1 eloxierten Absturzstangen und Jalousien harmonieren sehr gut mit den in Reinorange gehaltenen Wandpaneelen. Sie fügen sich als farbiges Element in die ansonsten betont schlicht gehaltene Fassade der Vogtlandklinik in Plauen ein. (Bild vergrößern)

acrylcolor-Profile erhalten ihre Farbe nicht durch Folienkaschierung oder Lackierung, sondern werden in einem speziellen Verfahren hergestellt, der Coextrusion. Diese Technik verbindet das weiße PVC-Profil untrennbar mit der farbigen Seite aus Acrylglas (PMMA). PMMA ist der härteste extrudierbare Werkstoff, woraus eine sehr hohe Kratzfestigkeit der Profiloberfläche während der Verarbeitung und im jahrelangen Einsatz resultiert. Gerade unter den rauen Montagebedingungen leiden folienkaschierte oder lackierte Fenster schnell und die Oberflächenschäden sind schwer zu reparieren. Nicht so bei acrylcolor. Hier kann die PMMA-Oberfläche nachträglich mit einem geeigneten Medium (z. B. einem Küchenschwamm) nachbehandelt werden. Dadurch lassen sich Kratzer völlig rückstandslos aus dem Profil polieren - siehe dazu auch ganz verschiedene PMMA-Beiträge in BAULINKS.de.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)