Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1267 jünger > >>|  

Symposium 2008: Auf dem Weg zu Nullenergiegebäuden

(27.7.2008) Während in der allgemeinen Baupraxis die Schritte in Richtung Energieeffizienz eher behutsam und moderat ausfallen, arbeitet man in der Forschung seit einigen Jahren an Konzepten, um Gebäude auch bei stark steigenden Energiepreisen wirtschaftlich nutzen und betreiben zu können. Mit dieser Zielrichtung ist "Gebäude der Zukunft" das Leitbild von EnOB - Forschung für Energieoptimiertes Bauen. In den vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Forschungsprojekten geht es um Gebäude mit minimalem Primärenergiebedarf und hohem Nutzerkomfort - und das bei moderaten Investitions- und deutlich reduzierten Betriebskosten. Dazu werden innovative Gebäudekonzepte, Baustoffe, Komponenten und Systeme für den Neubau und die Sanierung unter Alltagsbedingungen erprobt und deren Zusammenspiel und Performance detailliert untersucht.


... in mehreren Präsentationen gesehen auf dem Innovationstag von Variotec (Bild vergrößern)

Auf einem zweitägigen Symposium (1. und 2.10.2008 in Dresden) sollen beispielhafte Projekte aus Neubau und Sanierung vorgestellt werden. Aufgrund der mehrjährigen wissenschaftlichen Auswertung liegen jetzt zu verschiedenen Gebäudetypen und Nutzungsarten detaillierte Analysen vor, die für Architekten und Planer hoch interessant sind. Während oft nur über Gebäudekonzepte geredet wird, wollen bei diesem Symposium Forscher und Planer gemeinsam über die Leistungsfähigkeit und die Erfolgsvoraussetzungen verschiedener Konzepte, Technologien und Systeme sprechen. "Von den Erfahrungen aus den EnOB-Gebäudeprojekten können Planer, Investoren und Betreiber ungeheuer profitieren", meint Prof. Karsten Voss von der Uni Wuppertal. Im Team mit den Universitäten Karlsruhe und Dresden sowie dem Fraunhofer ISE ist Voss in der Forschungsinitiative EnOB zuständig für die kritische Analyse der Gebäude und setzt in der Veranstaltung einen Akzent auf Gebäude, die in der Jahresbilanz überhaupt keine Energie mehr verbrauchen: Nullenergiegebäude.

Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Planer, Berater, Investoren und Bauträger und will auf Basis von wissenschaftlich evaluierten Modellprojekten aus der Forschung heraus Impulse setzen für die Baupraxis.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)