Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1295 jünger > >>|  

Future HotelroomLab für das Hotelzimmer der Zukunft

  • Forschungsprojekt startet in Krems mit Lichtlösung von Zumtobel

(30.7.2008) Wie stellt sich der Gast das ideale Hotelzimmer vor? Welche Beleuchtung ist für das Wohlgefühl wichtig? In Kooperation mit der Forschungsgesellschaft Krems Research sollen diese Fragen beleuchtet werden. Kürzlich wurde das mit den neuesten Technologien verschiedener Hersteller ausgestattete Future HotelroomLab in der Gozzoburg in Krems eröffnet und steht nun der Öffentlichkeit zur Verfügung.


Neben der Lichtlösung von Zumtobel werden auch moderne Zutrittssysteme, extrem belastbare Bodenbeläge und Badezimmerarmaturen getestet. Diese wurden von weiteren renommierten Partnern der Krems Research bereit gestellt. So ergibt sich die Möglichkeit, die Produkte in einem realistischen Umfeld auf Funktionalität und Akzeptanz zu testen.

Die im Future HotelroomLab integrierte ZBOX von Zumtobel ermöglicht dem Gast für jede Stimmung und Tätigkeit das richtige Licht in dimmbarer Ausführung. Dem Auge wird somit nach Bedarf gedämpftes, szenisches oder klar funktionelles Licht geboten. Die CIRCLE Bedienstellen übernehmen dabei die Funktion der optimalen Steuerung von Lichtstimmungen im jeweiligen Aufenthaltsbereich des Gastes zum Beispiel am Bett oder im Bad.

"Für uns bietet die Installation in einem realen Umfeld die Möglichkeit, unsere Produkte direkt beim Kunden zu testen und das Feedback in unsere Produktentwicklung einfließen zu lassen. Die Zusammenarbeit mit Krems Research ermöglicht es uns außerdem, qualitativ hochwertige Auswertungen von einem renommierten Partner aus erster Hand zu erhalten" ist Peter Roos, Leiter Internationale Hotelprojekte bei Zumtobel, überzeugt.

Interessierte Besucher können hier eine Nacht verbringen, Hoteliers das Future HotelroomLab als Showroom verwenden und Technologieanbieter und Möbelhersteller ihre Produkte für den Gebrauch in touristischen Betrieben testen lassen.


Neue Visionen im Bereich der Gästeunterbringung können in diesem Umfeld in die Realität umgesetzt und deren Funktionalität und Akzeptanz evaluiert werden. Ziel ist es, dem Gast eine intelligente Umgebung zu bieten, die eine Wohlfühlatmosphäre bietet und sich durch möglichst einfache Bedienbarkeit auszeichnet.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)