Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1315 jünger > >>|  

Solarunterstützte Wärmenetze: Nahwärme von der Sonne

(4.8.2008) In der Photovoltaik sind große Freiflächenanlagen ("Solar farms") zur Stromerzeugung seit langem bekannt. Ähnliche Möglichkeiten, wenn auch mit kleineren Ausmaßen, bietet ebenso die Solarthermie, indem lokale Nahwärmenetze aufgebaut und betrieben werden. Das ermöglicht nicht nur die Produktion klimafreundlicher Energie für Wohnanlagen, Bürogebäude, Gewerbe- und Industriebetriebe, sondern steigere auch die Attraktivität des Wohn- bzw. Arbeitsumfeldes, versprechen u.a. Schüco und Elco.


Die Nutzung der Solarwärme bei Gewerbebauten und öffentlichen Einrichtung ist aber viel mehr als Imagewerbung für den Investor: Durch die Senkung der Heizkosten und die Entkopplung von steigenden Öl- und Gaskosten können sich durchaus auch wirtschaftliche Vorteile ergeben. Außerdem werden mit der Nutzung der Wärme von der Sonne nachhaltig gesetzliche Auflagen zur Reduzierung der Kohlendioxid(CO₂)-Emissionen erfüllt und die Energieeffizienz des Immobilienbestandes gesteigert.

Startschuss für die solare Großanlage im Olympischen Dorf

Zu den Olympischen Spielen 2008 brachte Elco eine der weltweit größten Solaranlagen zur Warmwasserbereitung an den Start. Die Inbetriebnahme der Nahwärmeversorgung für 42 Gebäude mit fünf Heizstationen erfolgte Mitte Mai. Ihr vorangegangen war eine zweiwöchige intensive Testphase, bei der eine Heizstation mit 1.476 Quadratmetern Kollektorfläche und zwei drucklosen Großspeichern mit 60.000 Litern Inhalt auf Herz und Nieren geprüft wurde. Im Laufe der sportlichen Großveranstaltung benötigen die 18.000 Athleten im Dorf täglich zuverlässig 860.000 Liter Warmwasser. Nach den Olympischen Spielen werden die Liegenschaften in Wohnungen für rund 6.000 Personen umgenutzt. Hier geht der Bauträger von 600.000 Liter warmem Wasser pro Tag aus. Die insgesamt 7.686 Quadratmeter Vakuumröhrenkollektoren auf den Dächern des Olympischen Dorfes wurden in nur 1,5 Monaten installiert - siehe auch Beitrag "Solarthermische Großanlage fürs olympische Dorf in Peking" vom 12.6.2007.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)