Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1351 jünger > >>|  

Folierte Kunststofffenster in Holz- und Aluoptik

(9.8.2008) Die Nachfrage nach farbigen Fenstern wächst stetig. Der Kunststofffenster-Systemgeber Veka entspricht den Marktbedürfnissen mit einer großen Bandbreite an Farb- und Dekorfolien und neuen, trendigen Folienvarianten.

Schon heute macht der Anteil der farbigen Profile mehr als ein Viertel der gesamten Veka Produktion aus. Dabei sind die Präferenzen in den verschiedenen Märkten stark unterschiedlich. Während der Anteil der mit Farb- oder Dekorfolien veredelten Profile in Deutschland aktuell bei rund 25 Prozent liegt, beträgt er in anderen Ländern bereits deutlich über 50 Prozent.


Die zunehmende Bandbreite der Farb- und Dekorvarianten eröffnet Architekten und Bauherren vielfältige Möglichkeiten, ihre Fenster individuell zu gestalten und sie optimal in das Gesamtbild ihrer Gebäude zu integrieren. Dabei können die Profile ein- oder beidseitig foliert werden. Auch unterschiedliche Folierungen auf der Innen- und der Außenseite sind kein Problem. So lassen sich mit Fenstern und Türen sowohl in der Fassade als auch im Innenraum ansprechende gestalterische Akzente setzen. Um das Gesamtbild auch bei geöffnetem Fenster stimmig zu halten, bietet Veka, abgestimmt auf den gewählten Folientyp, neben den klassischen weißen auch durchgefärbte Profile in den Farben Caramel oder Braun an.

Aktuell hat der Systemgeber zehn Standardfarben und 26 Sonderfarben im Programm. Fünf weitere Farbtöne befinden sich zurzeit in der Umsetzungsphase. Die Bandbreite reicht von klassischen Uni-Farbtönen bis hin zu Folien mit Holz-Optik, die den Originalhölzern bis ins kleinste Maserungsdetail gleichen.

Neue Dekore mit Tiefenwirkung

Traditionell werden bei Veka die Holzdekore Golden Oak, Nussbaum und Mahagoni stark nachgefragt. Im Kommen sind auch die neuen Folien Siena Rosso und Siena Noce, die stark an die Struktur von Wallnussholz angelehnt sind. Komplettiert wird das Sortiment durch die Folie Winchester, deren Struktur einer natürlich gewachsenen Eiche gleicht. Die Oberflächen dieser Holzdekore sind der Haptik von offenporig lackiertem Holz nachempfunden, die spezielle Pigmentierung der Folie vermittelt eine gewisse Tiefenwirkung.

Ebenfalls im Trend liegen alle Grautöne. Mit den neuen Folienvarianten Anthrazitgrau und Silbergrau in matter Ausführung bietet Veka auch hier Oberflächen, die durch ihre Oberflächengüte, UV-Beständigkeit und ein edles Erscheinungsbild überzeugen wollen. Sie ähneln pulverbeschichtetem Aluminium und eignen sich damit für den Renovationsmarkt von Aluminiumfensterelementen.

Neu im Veka Programm ist auch der Folientyp "Aluminium gebürstet". Diese Folie wurde auf der fensterbau/frontale 2008 erstmals präsentiert. Aufgrund ihrer gebürsteten Aluminium-Optik harmonieren mit dieser Folie veredelte Kunststofffenster besonders gut mit Aluminiumfassaden von Neu- und Altbauten.

Schnelle Lieferung

Veka AG sichert seinen Partnerunternehmen eine hohe Liefersicherheit zu. Dies gelte auch für Profile mit Farb- oder Dekorfolien. Um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden, hat der Systemgeber seine Folierkapazitäten stetig vergrößert. Allein in Europa sollen heute 31 Kaschieranlagen die Einhaltung der Lieferzusagen ermöglichen. Profile in fünf Holzdekoren (einseitig und beidseitig foliert) sowie in fünf Uni-Farben (einseitig foliert) bilden das Standardsortiment und sind ständig ab Lager abrufbar. Bei den übrigen, mehr als 30 Farbtönen und Dekoren verspricht Veka eine Lieferzeit von maximal drei Wochen.

Für den Einsatz von Farb- bzw. Dekorfolien sprechen laut Veka verschiedene Argumente. Die im Markt anerkannte Folierungstechnologie lässt zum einen hochwertige, widerstandsfähige sowie langlebige Oberflächen erwarten und verspricht für das Endprodukt eine optimale Gehrungsoptik. Zum anderen eröffnet die große Bandbreite der möglichen Oberflächenvarianten dem Planer und Bauherren ein hohe Maß an gestalterischem Planungsspielraum.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)