Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1461 jünger > >>|  

Neuer Thermoscreens-Türluftschleier nutzt Wärmepumpe

(25.8.2008) Luft/Luft-Wärmepumpen finden immer mehr Einsatzgebiete. In einer Türluftschleier-Anlage für Ladengeschäfte beispielsweise soll sie bis zu 75 Prozent Energie einsparen können. Die Hersteller Thermoscreens und Mitsubishi Electric bieten seit April diesen Jahres so ein aufeinander abgestimmtes Komplettsystem an, das wirtschaftlich, komfortabel und sicher den Eingangsbereich der Shops ausrüsten kann.


Animation: offene Tür mit und ohne Luftschleier

Neueste Studien belegen, dass Einzelhandelsgeschäfte in der City, besonders die gut frequentierten Shops von Handelsketten, rund 1.000 bis 2.000 Besucher tagtäglich zählen, die durch die geöffnete Tür den Verkaufsraum betreten und wieder verlassen. Dies stellt an die Klima- und Heiztechnik höchste Anforderungen. Es gilt, den Austausch von konditionierter Raumluft mit eindringender Außenluft zu verhindern.

Als besonders effektiv hat sich hier die Technologie der Türluftschleier erwiesen. Mit einem im Winter erwärmten Luftstrahl unterbrechen sie die Strömung im Eingangsbereich, so dass ein Eindringen kalter Außenluft verhindert wird, während im Sommer die Hitze wenig Chancen hat, die Luftstrahl-Barriere zu überwinden. Türluftschleier reduzieren drastisch den Energieverbrauch des Heiz- und Klimasystems, da der Verkaufsraum im Sommer weniger schnell aufheizt bzw. im Winter nicht auskühlt.

Die Thermoscreens-Luftschleier zählen seit langem zu den hochwertigen und kompakten Systemen mit Wirkungsgraden von 80 bis 90 Prozent. Um das Produkt hinsichtlich Komfort und Verbrauchskosten weiter zu optimieren, führte Thermoscreens in England diverse Tests mit Wärmepumpen durch und entschied sich für eine Systemkombination mit der invertergeregelten Wärmepumpe der Mr. Slim Serie von Mitsubishi Electric. Die serienreife Komplettlösung beinhaltet zudem eine Steuerung auf Basis speziell für diese Anwendung entwickelter Platinen von Mitsubishi Electric.


Im Vergleich zur herkömmlichen Warmwasserbeheizung für Türluftschleier werden mit der Wärmepumpe bessere Wirkungsgrade erzielt. Dabei macht sich die Luft/Luft-Wärmepumpe von Mitsubishi Electric die in der Umgebungsluft gespeicherte Wärmeenergie zunutze. Auf diese Weise wird lediglich 1 Kilowatt (kW) Antriebsstrom aus dem Netz benötigt, um bis zu 4 kW Heizleistung bereitzustellen. Angesichts der sprunghaft steigenden Preisentwicklung für fossile Brennstoffe, ist der Umstieg auf die Wärmepumpe somit eine clevere und fortschrittliche Alternative.

Das Einsparpotenzial dieser Lösung macht folgende Beispielrechnung deutlich: Soll die Innentemperatur eines Shops, dessen Eingang 2 Meter breit und 2,5 Meter hoch ist, 20° Celsius bei winterlichen Außentemperaturen von 6° Celsius betragen, ergibt sich unter der Annahme gängiger Öffnungszeiten während der Winterperiode eine Betriebszeit von 60 Stunden je Woche.

  • Die Heizkosten für Öl würden sich für diesen Shop ohne Türluftschleier auf rund 5.118 Euro belaufen.
  • Bei Einsatz eines Türluftschleiers Typ PHV2000DXE in Kombination mit der Wärmepumpe Typ PUHZ-RP kann der Energieverbrauch auf nur 463 Euro reduziert werden.

Die Investitionskosten amortisieren sich also innerhalb kürzester Zeit. Darüber hinaus schont ein verminderter CO₂-Ausstoß die Umwelt - ein weiteres Plus.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)