Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1787 jünger > >>|  

Wasserführend: Wohnlicher Kaminofen mit Zusatznutzen

(31.10.2008) Um den steigenden Energiepreisen Einhalt gebieten zu können, haben führende Kaminofen-Hersteller eine interessante Möglichkeit entwickelt, die Heizkosten zu senken: Wasserführende Kaminöfen, die als zusätzlicher Energielieferant dienen und über einen Pufferspeicher an das zentrale Heizsystem angeschlossen werden.


Wasserführende Kaminöfen verfügen über einen Wasserwärmetauscher sowie eine integrierte Wassertasche, in der das Heizungswasser erhitzt wird. Als Zwischenstation für das aufgeheizte Wasser dient beispielsweise ein 500 Liter fassender Pufferspeicher.

Wesentliches Merkmal eines solchen Kaminofens ist, dass er nicht mit Öl oder Gas, sondern mit Holz befeuert wird. Der Ofen selbst gibt die Konvektionswärme und - wie jede andere Feuerstätte auch - seine als besonders angenehm empfundene Strahlungswärme direkt in die Raum ab. Zusätzlich unterstützt und entlastet er den weiterhin bestehenden Brenner für das Heizsystem. Hierdurch lassen sich die laufenden Kosten für Brennstoffe in vielen Fällen nachhaltig reduzieren. Hinzu kommt, dass die Verbrennung von Holz CO₂-neutral ist.

Einer der Akteure in diesem Markt ist die Firma Drooff Kaminöfen aus Brilon im Sauerland. Sie hat 2007 das Modell "Varese HF W" auf den Markt gebracht, das zu rund einem Drittel für die Raumheizung und zu zwei Dritteln für die Erwärmung des Wassers ausgelegt ist.

Das moderne Festbrennstoffgerät verfügt über einen Außenluftanschluss und eignet sich daher auch für den Einbau in Niedrigenergie- und Passivhäuser. Ohne Außenluftanschluss besteht nämlich das Problem, dass die vorhandene Raumluft nicht ausreicht, um den Ofen sicher und effizient betreiben zu können. Als weitere Option können der Kaminofen von Drooff und die bestehende Heizungsanlage zusätzlich mit einer Solaranlage verbunden werden, was sowohl die Effizienz als auch die CO₂-Bilanz nochmals verbessert.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)