Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1870 jünger > >>|  

Bedarfsoptimiert: Dachventilatoren mit elektronisch kommutierter Technik

(12.11.2008) Die neuen Maico Radial-Dachventilatoren der Reihe GRD sind mit moderner EC*)-Technologie ausgestattet. Es handelt sich dabei um ein aufeinander abgestimmtes System von Ventilator, Regelung und Drucksensor für einen energieeffizienten und regelungsoptimierten Betrieb. Herzstück des Systems ist die im Lieferumfang enthaltene elektronische Regelung. Mit ihr lässt sich der Ventilator bedarfsoptimiert steuern. Der notwendige Drucksensor ist bereits im Ventilatorgehäuse betriebsbereit eingebaut. Je nach Anwendungsfall kann der Betrieb des Ventilators entweder mit Volumen- oder Druckkonstanz erfolgen:

  • Bei Volumenstromkonstanz wird der Volumenstrom unabhängig von äußeren Druckänderungen konstant gehalten.
  • Bei Druckkonstanz dagegen wird der Druck unabhängig von Volumenstromänderungen konstant gehalten. Dies ist ideal bei der Zentralentlüftung von mehrgeschossigen Gebäuden mit gemeinsam oder wohnungsweise veränderlichen Luftvolumenströmen.

Ein ganz wichtiger Vorteil ist die schnelle Einregulierung des Systems, d.h. die eingestellten Parameter werden ohne weitere Nachmessungen von Druck oder Volumenstrom erreicht. Bei Abweichungen von den eingestellten Werten regelt das System automatisch nach, bei Überschreitung erfolgt eine automatische Störmeldung.


Die Programmierung der Steuerung erfolgt über ein Display. Bei der Einstellung z.B. der Druckkonstanz werden lediglich Sprache, Ventilatortyp, Arbeitsmodi und die Sollwerte über vier Tasten eingegeben und bestätigt. Darüber hinaus lassen sich z.B. zwei Drehzahlniveaus für Tag- bzw. Nachtbetrieb einstellen. Während des Ventilatorbetriebs können auf dem Display jederzeit Druck und Volumenstrom abgelesen werden.

Es gibt die neuen Dachventilatoren in den Nennweiten DN 224, 250 und 315 mit Fördervolumina von 1940 m³/h, 2600 m³/h und 3500 m³/h. Das Radiallaufrad ermöglicht einen hohen Druck, die integrierten Verschlussklappen verhindern Wärmeverlust bei ausgeschaltetem Gerät. Ein Reparaturschalter gehört dabei ebenso zum Standard wie stabile Transportösen z.B. für den Transport des Ventilators per Kran.

Als Einsatzgebiet bietet sich insbesondere die Wohnungslüftung nach DIN 18017-3 in Kombination mit dem Maico Zentralentlüftungssystem Centro an. Hier saugt der an eine gemeinsame Hauptleitung angeschlossene Ventilator die verbrauchte oder feuchte Luft über manuell oder elektrisch einstellbare spezielle Abluftelemente aus Bad und WC ab und bläst sie über Dach aus. Gleichzeitig strömt Außenluft zugfrei über Zuluftelemente in die Wohnung nach. Brandschutz, Rauchschutz und Schallschutz sind bei diesem System bereits integriert.

__________
*)  Elektronisch kommutierte Motore (EC-Motore) werden mit speziellen Controllern betrieben. Das aufeinander abgestimmte System erlaubt eine sehr genaue Drehzahlregelung bei entsprechend hoher Energieeffizienz frei von elektromagnetischen Motorgeräuschen. Anwendung findet die EC-Technologie in der Klimatechnik, Reinraumtechnik und verschiedenen Antrieben. (zur Erinnerung "kommutieren": vertauschen; die Richtung des Stroms ändern.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)