Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1878 jünger > >>|  

Neue Antriebsgeneration für Drehflügeltüren von Tormax

(13.11.2008) Im Rahmen der BAU bringt der Schweizer Türautomatik-Hersteller Tormax unter dem Namen iMotion eine neue Generation automatischer Türsysteme auf den Markt. Im Kern besteht sie aus zwei Komponenten: aus einem geräuscharmen Motor, der in der Schweiz entwickelt wurde, und einer Steuerung, mit der sich Türen nach Belieben bis ins Detail konfigurieren lassen sollen.


Die Zeiten, in denen ...

  • man eine automatische Drehflügeltür von Hand aufstoßen muss, weil sie wieder einmal klemmt,
  • Automatiktüren nur störrisch, ruckelnd und viel zu schnell öffnen - und vor allem schließen - oder
  • in großen Gebäuden jede Tür einzeln konfiguriert werden muss,

... sollen für Tormax endgültig überwunden sein. Gaudenz Wieland, Produkt-Manager bei Tormax, erklärt: "Wir haben den neuen Drehflügeltürantrieb iMotion 1301 komplett in der Schweiz entwickelt. Ziel war es, ein System zu kreieren, das selbst höchsten Personenfrequenzen problemlos gewachsen ist, das wenig Wartung benötigt und sich auch bei einer Vielzahl von Türen in einem Gebäude sehr einfach konfigurieren lässt."

Das Revolutionäre an der neuen Generation iMotion ist laut Gaudenz Wieland, dass sich Kunden auf bestimmte Funktionen nicht mehr festlegen müssen. Vielmehr sei das System offen für zukünftige Erweiterungen und so konzipiert, dass sich sämtliche Einstellungen von der Öffnungs- über die Schließgeschwindigkeit bis zur Kraftdosierung jederzeit ändern lassen. Das System soll sich zudem selbst justieren und kaum Wartung benötigen. Dank einer Vielzahl von Schnittstellen lassen sich die Türen auch mit Gebäudeleitsystemen vernetzen und zentral - beispielsweise übers Internet - ansteuern. iMotion zeigt sich laut Vorankündigung zudem bereit für die Anbindung verschiedener Sicherheitssysteme, von Sensoren und Videokameras über Badge-Leser bis zum Fingerprint-Scan.

Als "revolutionär" wird seitens Tormax schließlich auch der Motor bezeichnet, der das ganze System antreibt: Es handelt sich dabei um einen bürstenlosen AC-Motor, der ohne Getriebe und praktisch lautlos funktioniere. Die Bauweise mit integrierter Dämpfung soll jede Vibration absorbieren.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)