Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1881 jünger > >>|  

Zebrano und Makassar für markante Türen

(13.11.2008) Auffallend ist derzeit die Tendenz zu dunklen Hölzern, zu dekorativer Maserung und lebendiger Struktur; und Exoten wie Makassar und Zebrano erleben aktuell eine Renaissance. Moderne Technik ermöglicht wiederum eine industrielle Serienfertigung und bessere Oberflächenveredelung. So haben Herholz-Techniker zusammen mit den Vorlieferanten eine spezielle Beschichtung (Hochglanzoberfläche) entwickelt, die es ermöglichen soll, hochwertigen Produkte maschinell in eigener Produktion zu fertigen. Das Ergebnis: Türen mit einzigartigen, glänzenden Oberfläche werden erschwinglich:


Zebrano-Hochglanz (BF) mit seiner gelblichen / hellgrauen bis gelben Farbe und den scharf abgesetzten graubraunen bis dunkelbraunen Streifen setzt Trends und Akzente (Bild mit ganzer Tür). Ruhige Brauntöne, die einander harmonisch durchdringen, erzeugen die Atmosphäre von maßvoller Eleganz. Charakteristisch für Zebrano-Hochglanz (BF), einem industriell gestalteten Furnier, ist die gleichmäßige Linienführung. Dunkle, markante Streifen durchziehen das hellbraune Holz und sorgen für ausdrucksstarke Optik in exotischer Anmutung.

Makassar-Hochglanz (BF) mit seinem ausgesprochen attraktiven schwarz-rot gestreiften Furnierbild und der sehr dekorativen Zeichnung verleiht jedem Ambiente eine warme edle Ausstrahlung (Bild mit ganzer Tür). Das repräsentative Furnier eignet sich besonders gut für den dekorativen Bereich. Makassar-Hochglanz (BF) bietet die Möglichkeit, durch seine schwarz-rot gestreifte Maserung einen Hauch exotischer Anmutung mit in den Raum einfließen zu lassen.


Die Fertigung beider Türen erfolgt mit horizontaler Maserungs-Richtung. Ausgangsmaterial der beiden Oberflächen sind helle großflächige Hölzer, welche noch einmal überarbeitet werden. Während des Verarbeitungszyklus werden diese von natürlichen Verwachsungen, Ästen, und Farbfehlern befreit. Durch Einfärbung, Verformung und Verleimung entsteht ein neuer Massivholzblock für die Produktion von Furnieren. Der jetzt fertige Block wird durch vierseitiges Hobeln der Messermaschine angepasst und anschließend gemessert. Trotzdem bleibt der Baum der eigentliche Rohstoffgeber für diese Blockfurnier (BF). Ein einheitliches Furnierbild wird für jede Tür durch diese individuelle Fertigung garantiert.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)