Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1926 jünger > >>|  

Wieland erweitert Produktsortiment für cuprotherm CTX

(21.11.2008; GET Nord-Bericht) Im Rahmen der neuen SHK-Messe "GET Nord" in Hamburg präsentierte Wieland ein erweitertes Produktsortiment rund um das flexible Markenkupferrohr CTX und das cuprotherm-System zur Flächentemperierung.


Das CTX-Rohr ist neben den Abmessungen 14 x 2, 16 x 2 und 20 x 2 Millimeter ab sofort auch erhältlich in den neuen Dimensionen ...

  • 18 x 2 sowie
  • 26 x 3 Millimeter.

Mit den neuen Abmessungen 18 x 2 und 26 x 3 können CTX-Kupferrohre auch bei Projekten mit größeren Durchflussmengen eingesetzt werden - zum Beispiel bei Freiflächenheizungen mit einem Wasser-Glykol-Gemisch. Beide Ausführungen werden als Ringrohre einschließlich aller dazu notwendigen Verbinder geliefert. Anwendungsbereiche sind ...

  • Fußbodenheizungen für Industriegebäude,
  • Freiflächenheizungen - insbesondere zur Schnee- und Eisfreihaltung - sowie
  • die Heizkörperanbindung.

Die Abmessung 18 x 2 bietet hierbei deutlich höhere realisierbare Massenströme als 16 x 2. Gegenüber der Abmessung 20 x 2 bietet sie den Vorteil einer höheren Ringlänge von 100 Metern.

Mit der CTX-Schiebehülse bietet Wieland für cuprotherm CTX zudem eine vollkommen metallisch dichtende Verbindungstechnik (Bild oben). Zur GET Nord wurde hier ebenfalls das Lieferspektrum erweitert: Ab sofort umfasst die CTX-Schiebehülsentechnik auch Übergänge von CTX auf Kupferrohre klassischer Bauart sowie Gewindeübergänge.

CTX-Schiebehülsen und die dazugehörigen neuen CTX-Schiebenippel werden aus dem von Wieland entwickelten Hochleistungswerkstoff ECOBRASS gefertigt, einer hochfesten Kupferlegierung (siehe auch Beitrag "Bleifreier Messingwerkstoff für die Sanitärinstallation" vom 17.8.2005).

Der Vorteil der Schiebehülse: Das flexible Kupferrohr wird bei der neuen Verbindungstechnik definiert verformt, so dass die Dichtigkeit allein über metallene und damit keiner Alterung unterworfenen Komponenten sichergestellt wird. Dadurch will die CTX-Schiebehülse auch erhöhten Anforderungen an die Langzeitzuverlässigkeit von Verbindungsstellen Rechnung tragen, die zum Beispiel bei der direkten Einbettung von Rohren im Estrich, oder direkt im Beton, bestehen. Mit den neuen Bauteilen lässt sich die Schiebehülsentechnik auch für die verteilerlose Installation einsetzen. Durch den neu entwickelten CTX-Schiebeübergang ist jetzt darüber hinaus ein Anschluss an klassische Rohrleitungen über Löten und Pressen möglich.


Als weitere Neuheit präsentierte Wieland auf der GET Nord das wärmegedämmte, flexible Kupferrohr CTX Energy (unteres Bild). Das neue Rohr ist bereits werksseitig mit einer Wärmedämmung versehen und lässt sich damit mit wesentlich weniger Zeit- und Arbeitsaufwand installieren. CTX Energy ist sowohl für die Heizkörperanbindung als auch für die Trinkwasserinstallation einsetzbar und als Rollenware verfügbar.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)