Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1933 jünger > >>|  

MAP im Visier: Luft-Wärmepumpe mit Dampfzwischeneinspritzung

(23.11.2008; GET-Nord-Bericht)Bei einer komplett neuen Wärmepumpen-Baureihe setzt Stiebel Eltron äußerlich auf Bewährtes und bleibt dem bisherigen Design treu, im Inneren sind die Veränderungen aber offensichtlich erheblich - dazu zählen eine neue Dampfzwischeneinspritzung und ein elektronisches Expansionsventil, das von einer selbst entwickelten Regelung gesteuert wird. Geschäftsführer Dr. Kai Schiefelbein erklärte im Rahmen der GET-Nord: "Werden normalerweise externe Standardregelungen eingesetzt, bieten wir mit dieser selbst entwickelten Regelung nun eine zu 100 Prozent auf das jeweilige Produkt abgestimmte Lösung."


Die neue Dampfzwischeneinspritzung verspricht eine deutliche Effizienzsteigerung, indem ab einer bestimmten Außentemperatur dampfförmiges Kältemittel direkt in den Kompressor eingespritzt wird. Die Betonung liegt dabei auf dampfförmig, denn bisher erfolgte diese Einspritzung mit flüssigem Kältemittel. Mit dieser Maßnahme soll die Effizienz der Energiegewinnung aus der Umwelt im Bereich der tiefen Außentemperaturen unter fünf Grad deutlich verbessert werden - ein Temperaturbereich, in dem Luft/Wasser-Wärmepumpen bisher erhebliche Effektivitätsminderungen verzeichneten.

Stiebel Eltron versteht die Entwicklung der WPL E-Baureihe als eine Antwort auf die Anforderungen aus dem Marktanreizprogramm (MAP) zur Förderung erneuerbarer Energien der Bundesregierung. Diese schreiben als Förderbedingung für den Einsatz von Luft/Wasser-Wärmepumpen im Neubau eine Jahresarbeitszahl von 3,5; im Bestand von 3,3 vor - errechnet nach der VDI 4650 (siehe Beitrag "Neues Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmemarkt 2008" vom 16.12.2007). "Die komplette E-Baureihe erfüllt die Anforderungen des MAP grundsätzlich im Betrieb mit einer Fußbodenheizung und in den meisten Fällen auch bei einer Vorlauftemperatur von 50 Grad, also beim Einsatz von Radiatoren als Heizfläche", verspricht Stiebel Eltron.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)