Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1958 jünger > >>|  

Unkonventionell: Kautschuk-Bodenbeläge an Wänden und Möbeln

(26.11.2008) Ein attraktives Konzept für die Geschäftsräume der Musik- und Sportmarketing Agentur CT Creative Talent GmbH zu realisieren, war die Aufgabe für die Architekten Angelis + Partner (Oldenburg/Berlin). Nora-Kautschuk-Bodenbeläge nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf Möbeln und Wänden, sind prägender Teil der preisgekrönten Lösung.

"Wir hatten ein knappes Budget und zwei Monate Zeit", erinnert sich Architekt Alexis Angelis von Angelis + Partner Architekten. "Im November kam die Anfrage, im Februar sollten die neuen Flächen bezugsfertig sein." Auftraggeber war die CT Creative Talent GmbH, eine Agentur für Musik- und Sportmarketing, die Musiker, Künstler und Sportler unter Vertrag nimmt und Veranstaltungen, Konzerte und Tourneen organisiert.

Eine weitere Herausforderung bildeten die vorhandenen Räumlichkeiten: eine ca. 210 m² große Loftetage mit einer Raumtiefe von 14 m, eine Fensterachse, schwarzer Asphaltboden und helle Kappendecken. Hier sollten mindestens elf Arbeitsplätze entstehen, vier bis fünf davon in abgeschlossenen Einzelboxen, denn die überwiegend jungen Mitarbeiter brauchen Raum, in dem sie ungestört telefonieren und sich Demo-CDs anhören können. Gewünscht war außerdem eine "Lounge", ein kommunikativer Ort für Meetings mit Kunden, für Teambesprechungen und für gemeinsame Aktivitäten wie Fußballgucken oder Partys.

Ungewöhnliche Raumaufteilung

Auf diese außergewöhnlichen Rahmenbedingungen reagierten die Architekten mit einem außergewöhnlichen Konzept und wurden beim AIT-Office-Application-Award mit einem 2. Preis für "best office concept" belohnt.

Im vorderen Bereich des Lofts, direkt an den Fenstern, haben sie in vier Reihen acht Arbeitsplätze angeordnet. Jeweils zwei Mitarbeiter sitzen sich diagonal gegenüber und jeder Schreibtisch bietet auf seiner Rückseite Stauraum für Unterlagen und Aktenordner. 1,40 m hohe Leuchtkästen für Tourneeplakate dienen als optische Abgrenzung zum Flur.

Den hinteren, fensterlosen Bereich des Lofts nutzten sie für die Einzelarbeitsplätze und entwickelten eine transparente, raumhohe Arbeitsbox mit vier Arbeitsplätzen. Sie ist seitlich und an der Decke mit hinterleuchteten Doppelstegplatten verkleidet und beleuchtet den gesamten Raum mit einem angenehmen diffusen Licht. Gegenüber - an der Fensterseite - ist die Lounge angeordnet. Sie ist ebenfalls als eingestelltes, aber zu allen Seiten offenes Möbel konzipiert. Auf einem Podest umgibt eine halbhohe U-förmige Sitzbank drei frei stehende Tischkuben. Die Rückwand der Lounge ist gleichzeitig Pflanzbeet für rauch- und bierresistente Pflanzen und nimmt die indirekte Beleuchtung auf.

Farbkonzept in Schwarz, Grün und Orange

Bei der Farbgestaltung entschieden sich die Architekten, Grün und Orange als Kontrast zur hellen Decke und zu dem schwarzen Asphaltboden einzusetzen. Die Realisierung erfolgte mit dem Kautschukbelag Nora, der hohe Anforderungen hinsichtlich Widerstands- und Strapazierfähigkeit mit großer Farb- und Dessinauswahl kombiniert. "Wir haben den Belag intensiv eingesetzt", berichtet Alexis Angelis, "an den Wänden, an den Möbeln und auf dem Fußboden in der Arbeitsbox und in der Lounge."

Verlegt wurde Noraplan uni, ein einfarbiger Kautschukbelag. Er besteht wie alle Beläge der Nora Systems GmbH aus hochwertigen Industrie- und Naturkautschuken sowie ausgesuchten Mineralien aus natürlichen Vorkommen und umweltverträglichen Farbpigmenten.

Nora-Kautschukbeläge sind nach DIN 4102, Teil 1 und äquivalenten internationalen Normen als schwer entflammbar eingestuft und setzen im Brandfall kein Chlorwasserstoffgas frei, das zu Verätzungen der Atemwege führen kann und in Verbindung mit Löschwasser Salzsäure bildet. Die Beläge besitzen eine hohe Strapazierfähigkeit. Sie sind zähelastisch und die Praxis zeigt immer wieder, dass auch bei starker Nutzung kaum Verschleiß sichtbar wird. Selbst nachglimmende Zigaretten schaden den Belägen nicht und evtl. entstandene Nikotin- und Teerflecken lassen sich entfernen.

Durch die Kombination - eingestellte Möbel, indirekte Beleuchtung und farbiger Kautschukbelag - haben die Architekten in der Loftetage einen Platz für Inspiration, Kreativität und Teamwork geschaffen. Das satte Grasgrün und das warme Orange verleihen dem zuvor eher dunklen Raum Fröhlichkeit und Frische, die indirekte Beleuchtung Leichtigkeit und Helligkeit. Mit diesem außergewöhnlichen Konzept haben Angelis + Partner Architekten nicht nur Budget und Zeitplan eingehalten, sondern auch unkonventionelle Arbeitsplätze für eine unkonventionelle Firma geschaffen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)