Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1988 jünger > >>|  

Neuer Bauchemie-Ratgeber: "Holz schützen? - Aber sicher!"

<!---->(3.12.2008; PDF-Download-Link zuletzt am 15.9.2015 aktualisiert!) "Holz schützen? - Aber sicher!", so lautet der Titel eines neuen Faltblatts der Deutschen Bauchemie. Mit diesem kompakten Ratgeber wendet sich der Verband speziell an den privaten Verbraucher, der hier auf sechs Seiten wichtige Informationen zum Holzschutz und vor allem zur richtigen Auswahl und Anwendung von Holzschutzmitteln erhält.

Der Baustoff Holz steht für ein gesundes und angenehmes Wohnen. Er vermittelt Lebensgefühl und Wohlbehagen. Holz ist darüber hinaus auch unser wichtigster nachwachsender Rohstoff. Der Schutz und damit die Verlängerung der Lebensdauer von verbautem Holz dienen daher auch der Schonung wertvoller natürlicher Ressourcen. Dies spielt in einer Zeit der zunehmenden Diskussion um Verfügbarkeit, Einsatzmöglichkeiten und Umweltverträglichkeit der vom Menschen genutzten Materialien eine bedeutende Rolle.

Trotz seiner vielen positiven Eigenschaften ist Holz als organisches Produkt nicht von unbegrenzter Haltbarkeit. Holz ist ein biologischer Werkstoff, der im Kreislauf der Natur wächst und vergeht. Will man Holzbauteile möglichst lange in ihrem Wert erhalten, so gilt es, Holz vor seinen Feinden wie Pilzen und Insekten sowie den Einflüssen von Witterung und Feuchtigkeit nachhaltig zu schützen. Dafür werden Holzschutzmittel entwickelt. Da sie in großer Zahl und Vielfalt angeboten werden, fällt es allerdings nicht immer leicht, die richtige Auswahl zu treffen. Woran man Holzschutzmittel erkennt, die zugleich verbraucherfreundlich als auch wirksam sind - dies zeigt der neue Ratgeber "Holz schützen   Aber sicher!".

Das sechsseitige Faltblatt klärt auf über "Holz und seine Feinde", wirft dann einen kurzen "Blick ins Innere" des Holzes, bevor es die unterschiedlichen "Schutzmaßnahmen und Schutzmittel" vorstellt. Im Vordergrund steht dabei immer der "Schutz des Verbrauchers und der Umwelt", beispielsweise anhand eines Verweises auf die Gütesicherung nach RAL, sowohl was Holzschutzmittel betrifft, als auch industriell hergestellte und imprägnierte Holzbauteile. Nützliche Informationen zum Thema "Wetterschutz und Farbgebung" sowie zur "Entsorgung" von Althölzern runden den kurzen Ratgeber an. Er stellt damit die ideale Ergänzung zum stark nachgefragten Verbraucherleitfaden "Holzschutzmittel" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz dar.

Das Faltblatt "Holz schützen? - Aber sicher" kann im Internet unter deutschebauchemie.de als PDF-Datei abgerufen werden. Einzelexemplare in gedruckter Form können gegen Einsendung eines ausreichend frankierten und adressierten DIN A4-Rückumschlages kostenlos angefordert werden:

Deutsche Bauchemie e.V.
Mainzer Landstraße 55
D-60329 Frankfurt am Main

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)