Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/2009 jünger > >>|  

BINE-Themeninfo über Solarwärme im großen Stil

(9.12.2008; Download-Link am 15.9.2015 zuletzt aktualisiert.) Solar Großanlagen (SGA) bieten einige Vorzüge: Sie liefern - gerechnet auf den Quadratmeter Kollektorfläche - mehr Wärme als Kleinanlagen und haben geringere Verluste, weil sich Wärme in großen Einheiten besser speichern lässt. Die Wärmekosten sind bei diesen Systemen deshalb häufig geringer. Viele große Gebäude - Mietshäuser, Hotels, Wohnheime oder Krankenhäuser - eignen sich für den Einsatz von Solarthermie. Bisher wird diese Chance allerdings selten genutzt. Das neue BINE-Themeninfo „Große Solarwärmeanlagen für Gebäude“ (I/2008) informiert auf 20 Seiten über die Technik, ihre Anwendungsmöglichkeiten und Forschungsergebnisse dazu.


Während Solaranlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser in der Regel als Komplettlösungen angeboten werden, erfordern Großanlagen ein genau auf den Anwendungsfall zugeschnittenes Anlagen- und Speicherkonzept. Das kann die Systemkosten minimieren und die nutzbaren solaren Erträge sowie die Wechselwirkung mit der konventionellen Wärmetechnik optimieren.

  • Gut konzipiert,
  • sorgfältig installiert und
  • regelmäßig gewartet

... arbeiten Solaranlagen laut BINE dann problemlos. Die Betriebskosten seien zudem verhältnismäßig gering. Der Instandhaltungsaufwand für Großanlagen von jährlich ca. 1 bis 1,5% der Investitionskosten liege etwa im gleichen Rahmen wie für eine konventionelle Kesselanlage.

Eine Grundlage der Broschüre sind die Erfahrungen aus den Forschungsprogrammen Solarthermie-2000 und Solarthermie2000plus des Bundesumweltministeriums. Darin werden große Solaranlagen für unterschiedliche Gebäudetypen wissenschaftlich ausgewertet. Lag der Schwerpunkt ursprünglich auf Anlagen zur reinen Warmwassererzeugung, stehen heute Kombi-Anlagen im Mittelpunkt.

Das BINE-Themeninfo "Große Solarwärmeanlagen für Gebäude" (I/2008) ist kostenfrei als PDF-Dokument online verfügbar.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)