Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/2024 jünger > >>|  

International Building Skin-tech Award 2008: And the winner is...

(11.12.2008) Der 1. Preis des IBS Awards geht an Prof. Dr. Thomas Herzog, Herzog + Partner, Architekten BDA, München, für das Projekt "Building System for School Buildings in hot Climates". Die drei nächstplatzierten Büros, ....

  • Mario Cucinella Architects, Bologna, Italien, für das Projekt SIEEB Building Beijing,
  • KPMB Architects, Toronto, Kanada, für das Projekt Manitoba Hydro Corporate Head Office Winnipeg und
  • die Architekten Solomon Cordwell Buenz, Chicago, USA, für das Projekt R. J. Klarchek Information Commons, Loyola University Chicago

... erhalten jeweils Besondere Anerkennungen.

Mit dem erstmalig von der fensterbau/frontale in Kooperation mit der Fachzeitschrift xia intelligente architektur / xia international ausgelobten IBS Award, International Building Skin-tech, sollen zukunftsweisende Fassadenlösungen mit hohem gestalterischen Anspruch ausgezeichnet werden, die unter Einsatz innovativer Technologien geplant, beziehungsweise realisiert worden sind. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird wie folgt unter den Preisträgern aufgeteilt:

  • Der 1. Preis wird mit 7.000 Euro,
  • die "Besonderen Anerkennungen" mit jeweils 1.000 Euro gewürdigt.

Der Auslobungsbereich umfasste folgende Regionen:

  • europäisches Ausland (außer Deutschland),
  • Osteuropa/Russland,
  • China,
  • USA und
  • Middle East.

Maßgeblich war der Ort der Realisierung der Projekte, nicht die Herkunft der Architekten. Die Projekte konnten in den Kategorien "1 Realisierte Projekte" und "2 Geplante Projekte" eingereicht werden. 19 Büros aus Europa, Asien und den USA reichten insgesamt 25 Projekte zur Beurteilung ein.

Mit dem internationalen Wettbewerb IBS Award stärkt die fensterbau/frontale ihre Kompetenz als Fachmesse‚ für die gesamte Fassade mit zukunftsweisender Ausrichtung. Die Teilnahme von Top-Architekten aus der ganzen Welt bestätigt diese Zielrichtung und das Interesse am Messestandort Nürnberg.

IBS Congress

Neben den oben genannten Wettbewerbszielen dient der IBS Award zur Vorbereitung des am Standort Nürnberg im Rahmen der fensterbau/frontale 2010 geplanten internationalen Fassadenkongresses‚ IBS Congress.

Vor dem Hintergrund einer globalen Klimaerwärmung steht das Thema Gebäudehülle/Fassade zunehmend im Fokus. Konstruktion, Material und Technologie der Fassade beeinflussen mit ihrer Leistungsfähigkeit alle weiteren technischen Komponenten im Gebäude. Die Integration von beispielsweise Raumluft- und Informationstechnik lassen die Fassade zu einem hybriden und multifunktionalen Bauteil werden, das letztlich technologisch wie ästhetisch prägend wirksam ist. Zukunftsfähige Fassadentechnologie bedingt eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Architekten, Fachplanern, Herstellern und Verarbeitern. Diesem Dialog soll der IBS Congress die international ausgerichtete Plattform bieten.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)